Montag, 15. August 2011

Crema Catalana nach Eckart Witzigmann



Die Crema Catalana kochte ich nach einem Rezept von Eckart Witzigmann, sehr empfehlenswert kann ich nur schreiben. Dazu machte ich Pfirsichspalten welche ich in Zucker leicht karamellisierte. Ein schönes Dessert, die Creme Catalana schmeckt aber auch solo hervorragend. 

Zutaten für 4 Portionen:

FÜR DEN KARAMELL:


DER TRICK: Die Speisestaerke verhindert ein Gerinnen der Eicreme, deshalb muss dieser Pudding nicht im Wasserbad zubereitet werden. 
ZUBEREITUNG: 
Milch und Sahne mit Vanilleschote, Zimtstange und der Prise Salz zum Kochen bringen, Topf vom Herd nehmen und 20 Minuten stehen lassen, damit die Milch die Vanille- und Zimtaromen aufnehmen kann. Waehrenddessen Eigelb, Maisstaerke und Zucker schaumig schlagen. Milch ohne Zimtstange und Vanilleschote erneut vorsichtig aufkochen und unter staendigem Ruehren an die Eigelbmasse geben. Mischung wieder in den Topf fuellen und bei niedriger Hitze unter vorsichtigem Ruehren nochmals aufkochen. Masse in eine Schuessel umfuellen, Zitronen- und Orangenschale hinzuruegen. Mit dem Handmixer (kleinste Stufe) schraeg in die Creme gehen (damit nicht zu viel Luft in die Creme eingemixt wird) und Pudding glatt emulgieren. Die Masse durch ein Haarsieb direkt in sechs kleine Keramikformen oder eine Auflaufform fuellen und 3 bis 4 Stunden kalt stellen. Am besten mit Klarsichtfolie abdecken, damit die Creme keine Haut zieht. Folie vorsichtig entfernen und Creme-Oberflaeche mit Speiseoel bepinseln (nur ganz duenn!). Mit feinem braunen Zucker bestreuen (notfalls in der Moulinette fein mixen). Mit einem speziellen Brenneisen, einem Bunsenbrenner oder unter gut vorgeheiztem Grill karamellisieren. 




1 Kommentar:

  1. Die hab ich auch schon von Witzigmann gemacht, schmeckt köstlich! :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...