Donnerstag, 26. Mai 2011

Roulade aus dem Schweinerücken vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein mit Ravioli und Limetten-Sauerrampfer-Pesto



Hat man die Ravioli gemacht ist das eine schnelle, erfrischende Geschichte. Dieses Gericht habe ich schon voriges Jahr gemacht, weil es gerade gut passt wird „stuttgartcooking“ jetzt damit gefüttert. Wer es ganz schnell haben möchte ersetzt die Ravioli mit Pasta, auch das passt sehr gut. In das Pesto kam kein geriebener  Parmesan, der Cheddar in den Ravioli hatte mir genügend Käsepower.
Der Schweinerücken war von der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch-Hall, delikat und mit keinem Stück Schweinefleisch aus dem Supermarkt zu vergleichen.




Zutaten Roulade vom Schweinerücken:

Schweinerücken, ich verwendete einen von der BAEUERLICHEN ERZEUGER-GEMEINSCHAFT SCHWÄBISCH HALL
Luftgetrockneter Schinken
Frischer Oregano
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Hochwertiges Rapsöl,ich hatte es von der OELMUEHLE DITZINGEN


Zubereitung:
Vom ganzen Schweinerücken Schmetterlingsteaks schneiden und diese dann sehr dünn klopfen.
Mit Salz, aber VORSICHT der Schinken hat schon Salzpower und Pfeffer aus der Mühle würzen.
Den Schinken und Oregano auf das plattierte und gewürzte Fleisch legen und zu einer Roulade rollen.
Das Ende mit einem Zahnstocher fixieren.
Anschließend im heißen Rapsöl kurz an allen Seiten braten.
Nicht zu lange in der Pfanne lassen,die Rouladen sind Rucki-Zucki gar,wäre schade wenn das Fleisch zu trocken werden würde.

Ravioli gefüllt mit Cheddarkäse

Pastateig für die Ravioli:
350 Gramm Mehl
1 Ei
4 Eigelbe
1 EL Olivenöl
1 EL Salz
eventuell paar Tropfen Wasser
Zubereitung :
Die Zutaten in der Rührmaschine, dann mit den Händen zu einem glatten Teig kneten.
Anschließend den Teig 30 Minuten, besser über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.


Den Teig nach der Ruhezeit ausrollen und als Füllung mit Cheddar zu Ravioli formen
Im siedenden Salzwasser anschließend gar kochen.


Pesto:
Frische Blattpetersilie
Gehackten Knoblauch
Frischer Sauerrampfer gehackt
Etwas Limettenschale fein gehackt von der unbehandelten Limette
Etwas frischer Chili gehackt
Olivenöl
Tomat-Concassé also kleine geschälte Tomatenwürfel
Salz


Zubereitung:
Alle oben genannten Zutaten im Pürierstab kurz aufmixen.Die Bestandteile sollen nicht komplett aufgelöst sein.
Möglich wäre auch erst 2/3 der Zutaten zuerst richtig klein mixen und dann das andere 1/3 gehackt hinzufügen.
Mit Salz und eventuell ein paar Spritzer Limettensaft Abschmecken.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...