Samstag, 11. Februar 2012

Bircher-Müesli






Ein Bircher-Müesli gab es heute zum Frühstück, den Anstoß, die Idee mal wieder ein Müesli zu machen gab mir jemand.
Ein Bircher-Müesli wollte ich machen. Dieses wird sozusagen aus einem Grund-Müesli hergestellt, alle weiteren Zutaten kann man dann, je nach Saison, selbst hinzufügen. Variieren nach Lust und Laune, bei mir war es heute lediglich die Birne als zusätzliches Highlight! J Im Sommer wird dieses Müesli ganz klar mit unserer Beerenvielfalt ausprobiert.
An eine genaue Rezeptur braucht man sich nicht halten, je nach Lust und Laune vermengt man die Zutaten. Nach Gusto wird auch gesüßt, zum Beispiel mit Honig, ich machte es mit Ahorn-Sirup.
Es gibt ja unendlich viele Rezepte über das Bircher-Müesli, ich verwendete das Grund-Rezept aus dem Gourmet-Handbuch von Udo Pini.






Grund-Basis für das Bircher Müesli:
( 1 Person )
1 EL Haferflocken
3 EL Wasser
1-2 Äpfel mit Schale, gerieben
Saft von einer halben Zitrone
1 EL Joghurt, ( im Buch steht gezuckerte Kondensmilch, das Joghurt war mir aber lieber )
1 EL geriebene Nüsse  ( ich verwendete grob gehackte Haselnüsse )

Meine weiteren Zutaten zum Grund-Müesli:
Eine ganze Birne mit Schale gerieben
Ahorn-Sirup nach Geschmack
Joghurt

Herstellung:
Die Haferflocken über Nacht in wenig Milch einweichen lassen, die Haferflocken sollten dabei die gesamte Milch aufnehmen.
Dann mit den Zutaten der Grund-Basis, noch etwas Joghurt, der geriebenen Birne vermischen und mit Ahorn-Sirup oder Honig nach Geschmack süßen.










Kommentare:

  1. Selbstgemacht schmeckt doch immer am besten.
    Das Bircher Müsli sieht lecker aus.
    Herzliche Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  2. Im Alter von 9 Jahren durfte ich in der Schweiz mein erstes Bircher Müsli essen. Seitdem habe ich kein Müsli mehr gegessen. das so gut geschmeckt hat.
    Ich freu mich, dass Du das Rezept hier anbietest. Nach meiner Zucker- und Süßmittelfreien Woche werde ich mich direkt da ranmachen und das Bircher ausprobieren mit dem Joghurt vom Bauern...
    Lieben Dank für den Input!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...