Montag, 4. Juni 2012

Buttermilch-Holunderblüten-Eiscreme






Eine vom Gehalt her etwas leichtere Variante einer Eiscreme habe ich hergestellt. Mit Buttermilch und meinem selbst hergestellten Holunderbluetensirup.
Cremig und frisch im Geschmack war das Ergebnis, zu diesen Temperaturen gerade absolut passend. Gelingen wird dieses Eis wohl nur in einer Eismaschine. Die Chance der vermehrten  Eiskristallbildung durch den hohen Anteil an Flüssigkeit mit wenig Fettanteil ist bei normalen gefrieren der Eismasse im Tiefkühlfach relativ hoch. Wer es ohne Eismaschine probieren möchte sollte während des Gefriervorganges immer wieder, ca. alle 20 Minuten die Eismasse rühren.


Buttermilch-Holunderblüteneis

Zutaten:
250 Gramm Buttermilch
250 Gramm Sahne
200 Gramm Holunderblütensirup
3 Bio-Eigelbe 
50 Gramm Puderzucker
Mark von einer Vanilleschote


Herstellung:
Die Buttermilch zusammen mit der Sahne, dem Vanillemark sowie der ausgekratzten Vanilleschote aufkochen. Anschließend vom Herd nehmen. Parallel die Eigelbe mit dem Puderzucker schaumig rühren. Dann langsam das heiße Buttermilch-Sahnegemisch mit einem Schneebesen in die Eigelbmasse einrühren. Zum Schluss diese Masse über ein heißes Wasserbad zur Rose aufschlagen. Diese Masse etwas abkühlen lassen, den Holunderblütensirup hinzufügen und in der Eismaschine zur Eiscreme rühren.


1 Kommentar:

  1. Wow,das klingt lecker...ich glaube,ich muß jetzt mit Holunderblüten in Serie gehen,hab grade ein Dessert gepostet und ein Kuchen steht auch schon auf der Nachback-Liste...dein Eis kommt jetzt auch noch dazu ;-)
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...