Sonntag, 2. Juni 2013

Pizza mit Spargel und anderen Leckereien






Diese Pizza war für mich eine Delikatesse. Für die Auflage habe ich mich für Spargel, Räucherlachs, Walnüsse, gehacktes Ei sowie etwas Parmesan entschieden.
Für den Belag ist natürlich vieles andere möglich, alles ist austauschbar.















Zutaten für ca. 4 Personen
Teig:
22 Gramm Hefe
500 Gramm Mehl
Prise Zucker
Salz nach Geschmack
Guter Schuss Olivenöl






Für die Auflage:
200 Gramm Creme fraiche
500 Gramm grüner und lila Spargel
300 Gramm Räucherlachs in Streifen geschnitten
2-3 gekochte Eier, grob gehackt
Gebrochene Walnüsse nach Geschmack
Geriebener Parmesan, nach Geschmack
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Olivenöl
1 Bund Schnittlauch, in dünne Röllchen geschnitten








Herstellung Teig:
Hefe mit etwas Zucker verrühren und ca. 10 Minuten stehen lassen. Dann das Mehl in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben. Ca. 200-250 ml Wasser, etwas Salz sowie einen guten Schuss Olivenöl hinzufügen. Danach das Hefegemisch zugeben und mit dem Knethacken zu einem geschmeidigen Teig rühren. Sollte der Teig zu dick geraten sein etwas Wasser zufügen, sollte er zu dünn geraten sein etwas Mehl zufügen. Zum Schluss den Teig noch mit der Hand gut durchkneten, in Folie verpacken und mindestens 40 Minuten, an einem warmen Ort bei guter Zimmertemperatur rasten lassen.





In der Zwischenzeit die Spargel putze und in Salzwasser ca. 2 Minuten kochen lassen, anschließend im Eiswasser abschrecken. Herausnehmen, auf Küchenkrepp abtrocknen und in Stücke schneiden.


























































Den Hefeteig in Portionen aufteilen und einzeln ganz dünn ausrollen. Mit Creme fraiche bestreichen, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Dann mit dem Spargel, Lachs, gehacktem Ei sowie den Walnüssen belegen. Zum Schluss mit geriebenem Parmesan bestreuen.
Im Backofen bei ca. 200 Grad ca.6 - 10 Minuten backen, bis die Pizza schön kross geworden ist. Anschließend noch mit reichlich Olivenöl beträufeln und mit frisch geschnittenem Schnittlauch bestreuen.  

Kommentare:

  1. eine witzige kombi, die muss ich auch mal ausprobieren. gabi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das sieht gut aus und die Kombi Lachs, Spargel und Walnüsse finde ich ganz hervorragend!

    AntwortenLöschen
  3. Tolles (zwiebelloses)Flammkuchenrezept das auch meiner Frau gescheckt hat, die keine Zwiebeln mag.
    Der Kommentar meiner Tochter sagt alles: "Schmeckt sau geil, das kannst du wieder machen".

    AntwortenLöschen
  4. Freut mich sehr Uwe! :-) , Danke S.v.Liebstöckelschuh, Schmeckt Gabi :-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...