Samstag, 15. Februar 2014

POLLO AL VINO ROSSO oder Hähnchen in Rotwein








Die schwäbische Küche hat es mir angetan, danach kommen bei mir ganz klar die italienische sowie die österreichische Küche. In der Toskana bin ich sehr gerne, überhaupt ganz Italien hat seine unendlichen kulinarischen Reize.
Diesmal kochte ich ein Rezept aus der Toskana, dieses leckere Hähnchen in Rotwein. Dazu gab es Pasta.






























Zutaten für 2-3 Personen

Für das Hähnchen:

1 küchenfertiges  Mais-Hähnchen ( da geht aber auch ein ganz normales Huhn )
4 Esslöffel Olivenöl
125 Gramm Pancetta in kleine Würfeln geschnitten
4 Schalotten, geschält und in grobe Würfeln geschnitten
3 Stück vom Stangensellerie, geputzt, gewaschen und in Scheiben geschnitten
2 Knoblauchzehen, geschält und gehackt
2 Zweige vom Thymian
1 Zweig vom Rosmarin
1/2 Liter trockener Rotwein
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Bei Bedarf etwas Gemüsebrühe

Außerdem für die Beilage:

Pasta nach belieben


















































































































































































Herstellung Hähnchen:

Das Hähnchen  in ca. 8 Stücke aufteilen, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Anschließend in einem größeren Bräter mit nicht zu heißem Olivenöl die Hähnchenteile von allen Seiten anbraten. Danach die Hähnchenteile aus dem Bräter nehmen und beiseite stellen. Jetzt im gleichen Bräter die Schalotten-Würfel, gehackten Knoblauch sowie die Pancetta-Würfel anbraten, dann die Hähnchenteile wieder einlegen, Thymian und Rosmarin hinzufügen und mit dem Rotwein ablöschen. Bei geschlossenem Deckel jetzt die Hähnchenteile ca. 30-40 Minuten weich schmoren lassen. Danach die Hähnchenteile aus dem Bräter nehmen und im Backofen warm stellen. Ebenso die Stiele vom Rosmarin und Thymian entnehmen. Die Selleriescheiben jetzt in die Geflügel-Wein-Sauce einrühren und weitere 10 Minuten ganz leicht köcheln lassen. Sollte zu wenig Sauce im Topf sein etwas Gemüsebrühe angießen. Einige Scheiben vom gekochten Sellerie herausnehmen und zur Seite stellen. Dann die Sauce mit einem Pürierstab mixen und nochmals mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Die vorher entnommenen Selleriescheiben wieder der pürierten Sauce hinzufügen.
Wer möchte kann das pürieren auch sein lassen und die Sauce entweder Natur lassen oder mit etwas Speisestärke eine leichte Bindung geben.
Parallel dazu wie gewohnt die Pasta kochen und zusammen mit den Hähnchenstücken und der Sauce servieren.


















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...