Dienstag, 4. August 2015

Grüne-Bohnen-Pfirsich-Salat mit Kartoffeln und Nudeln




Grüne Bohnen stehen mitten in der Saison. Passend zu den Temperaturen ziehe ich jetzt bei meinen Blogeinträgen die Gerichte mit leichter Kost, vor allem mit Salat-Kreationen vor.
Sicher auch in eurem Interesse. Grüne Bohnen lassen sich ausgezeichnet mit Pfirsich kombinieren, aber auch Aprikosen würden sich ausgezeichnet dafür eignen. Dieser Salat schmeckt mit Kartoffeln und Nudeln gepaart echt super, ich kann diese Variante wirklich sehr empfehlen. 

Unten bei der Dressing-Herstellung habe ich eine pürierte Pfirsich mit angegeben. Versucht doch mal gerade jetzt in der Früchte-Saison eure Salat-Saucen damit zu begleiten. Vor allem auch Beeren eignen sich hervorragend dazu. 





Für 2 Personen

Zutaten:

2 Hand voll grüne Bohnen, bissfest weich gekocht
1 1/2 Pfirsiche, entsteint und in Würfel geschnitten
1 rote Zwiebel, in Streifen geschnitten
2 größere, gekochte Kartoffeln, geschält und in Würfel geschnitten
60 Gramm Nudeln, bissfest gekocht
3 Esslöffel Pinienkerne, geröstet
2 Esslöffel geriebener Bergkäse oder Parmesan

Für das Dressing:

1 1/2 Pfirsiche entsteint und in kleine Stücke geschnitten
Rapsöl
Essig
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Außerdem:

Einige Basilikum-Blätter


Herstellung:

Für das Dressing die Pfirsich-Stücke mit einem Stabmixer pürieren. Dann etwas Essig und Rapsöl mit einem Schneebesen einrühren und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Das Dressing rezent abschmecken, es darf ruhig richtig kräftig schmecken. 

Die Zutaten für den Salat (außer den Pinienkernen) in eine größere Schüssel geben und mit dem vorher gemachten Dressing marinieren. 10 Minuten ziehen lassen, dann auf Teller anrichten und mit den gerösteten Pinienkernen sowie Basilikum-Blättern bestreuen. 




Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung





Frische Heidelbeeren für ein Chutney



Das Heidelbeeren-Chutney beim köcheln



Einen Aprikosen-Streusel-Kuchen gab es






1 Kommentar:

  1. Sieht super lecker aus!
    Danke für das Dressing-"Rezept", bin vorher noch nie auf die Idee gekommen einfach ein paar Früchte zu pürieren und diese dafür zu benutzen.
    Liebste Grüße,
    Leah

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...