Mittwoch, 6. September 2017

Frikadellen mit Kohlrabi-Gemüse und Salzkartoffeln



Kohlrabi hat gerade Saison, ich liebe dieses heimische Gemüse. Bekommen habe ich den Kohlrabi aus dem Garten eines Freundes, was willst du mehr!
Ein komplett einfaches Gericht, zur jetzigen Jahreszeit passend, ich kann von einem superguten Ergebnis berichten! Kalt gegessen schmecken die Frikadellen natürlich auch OBERLECKER! :-) 




Zutaten für 4 Personen:

Zutaten für die Frikadellen:
250 Gramm Hackfleisch vom Rind,
250 Gramm Hackfleisch vom Schwein
100 Gramm Weißbrot, endrindet und in Würfel geschnitten
Ca. 100-150 ml Milch zum einweichen der Weißbrotwürfel
2 Eier
1 Zwiebel, geschält und in feine Würfel geschnitten
1 Bund Blattpetersilie, fein gehackt
Knoblauch fein gehackt nach Geschmack
Prise Muskat
Salz nach Geschmack
Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack
Etwas Senf nach Geschmack (wenig empfehle ich)
Butter zum Anschwitzen der Zwiebelwürfel
Butterschmalz zum Braten der Frikadellen

Zutaten für das Kohlrabi-Gemüse:

4 kleinere Kohlrabi, geschält und in Würfeln geschnitten
Ca. 1 Liter Gemüsebrühe
200 ml Sauerrahm
Etwas Speisestärke für eine leichte Bindung
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Glatte Petersilie , grob gehackt 

Außerdem:

1 kg Kartoffeln, wie gewohnt zu Salzkartoffeln zubereitet


Herstellung Frikadellen:

Die Weißbrotwürfel mit etwas lauwarmer Milch tränken. Die Zwiebelwürfel in einer heißen Pfanne mit Butter glasig anschwitzen, zum Schluss die gehackte Petersilie hinzufügen und dann kalt stellen.
In einem größeren Gefäß das Hackfleisch mit den Eiern, dem erkalteten Zwiebel-Petersilien-Gemisch, Knoblauch, Senf (weniger ist da mehr) sowie dem vorher von der Milch ausgedrückten Weißbrot gut vermengen und mit Salz, Pfeffer aus der Mühle sowie einer Prise Muskat würzen. Die fertige Masse ca. 30 Minuten durchziehen lassen, zu Frikadellen formen und in einer heißen Pfanne mit Butterschmalz von beiden Seiten braten.

Herstellung Kohlrabi-Gemüse:

Die Kohlrabi-Würfeln in einem passenden Topf mit Gemüsebrühe bedeckt auffüllen und bissfest weich kochen. Parallel dazu etwas Speisestärke mit kaltem Wasser verrühren und damit das fertige Kohlrabi-Gemüse binden. 
Den Sauerrahm in ein passendes Gefäß füllen, dann mit 3-4 Schöpfkellen vom heißen Kohlrabi-Gemüse gut vermischen, anschließend diese Mischung zum Kohlrabi-Gemüse hinzufügen. Nochmals ganz kurz aufkochen lassen, die gehackte Petersilie untermengen und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.


Parallel dazu die Salzkartoffeln wie gewohnt zubereiten. 

 Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Mein Buch hat in Paris den Gourmand-Award in der Kategorie "Regionale Kochbücher" Deutschlandweit gewonnen. Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung!


Pasta wird es heute wieder........




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...