Sonntag, 1. April 2018

Ribs, Gemüse, Rucola und Kartoffeln, alles aus dem Backofen




ALL IN ONE, eine leckere Geschichte aus dem Backofen. Möchte jemand auf das Fleisch verzichten, das geht hier wunderbar, die Rippchen weg lassen, ganz zum Schluss dann noch zusätzlich mit etwas geriebenen Hartkäse bestreuen, ein Gedicht sag ich euch.
 Der Rub kam von einem wirklich sehr guten YouTube-Grill-Kanal, "Klaus grillt" nennt er sich und er kann es wirklich KLASSE! Ihr könnt euch den Rub selbstverständlich auch selbst herstellen oder ein ganz normales Grillgewürz eurer Wahl verwenden. 





Zutaten für 2 Personen:

Für die Rips:

1 kg Baby-Ribs (Rippchen vom Schweinerücken)
Rub (Grillgewürz) nach eurer Wahl
BBQ-Sauce nach eurer Wahl

Für das Gemüse-Rucola-Kartoffel-Blech:

3-4 größere Kartoffeln, geschält und halbiert
2 rote Zwiebel, grob geschnitten
2 größere Karotten, in Stücke geschnitten
1 Hand voll Rucola
12 Champignons
Rapsöl
Balsamico
Salz
Pfeffer aus der Mühle







Herstellung:
Die Kartoffel-, Zwiebel- und Karottenstücke auf ein Backblech verteilen, mit Salz würzen und etwas Rapsöl beträufeln. 
Die Ribs mit dem Rub würzen, dann entweder in ein passendes Gitter (ich verwendetet einen Deckelhalter von einem bekannten schwedischen Möbelhersteller) stellen, oder aber auf die Kartoffel-Gemüse-Mischung legen. Dann das Blech für ca. 1 Stunde, bei ca. 150-170 Grad in den Backofen stellen. 
Die Ribs dabei ca. zweimal umdrehen. 
Nach ca. 1 Stunde Backzeit die Temperatur für weitere ca. 30 Minuten auf 200 Grad erhöhen, vorher die Champignons auf dem Backblech verteilen. 
Anschließend die Hitze auf 130 Grad reduzieren, die Rips mit etwas BBQ-Sauce bestreichen und weitere 20 Minuten in den Backofen stellen.
Jetzt das Backblech aus dem Backofen nehmen und die Rips auf ein Brett legen. 
Den Rucola auf dem Backblech verteilen und mit Balsamico, etwas Rapsöl, Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen, alles gut vermengen. Zusammen mit den Ribs auf passende Teller anrichten. 



Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!Mein Buch hat in Paris den Gourmand-Award in der Kategorie "Regionale Kochbücher" Deutschlandweit gewonnen. Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte:

 KLICK zu Infos und Bestellung! 



Rhabarber, bald ist es wieder soweit, freu mich........


Eine Art Cevapcici habe ich versucht, mit Bärlauch-Pesto kombiniert.....ich werde berichten.....


Ribs auf dem Grill zubereitet, vorher geräuchert, eine leckere Geschichte.....bald hier......





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...