Samstag, 4. November 2017

Hohenloher Eierplotz mit Tomaten-Sauce und Blattsalaten



Eine Schwäbische Geschichte, kommt ganz ohne Fleisch aus und schmeckt OBERLECKER! 
Ganz wichtig dabei, der Eischnee muss ganz fest aufgeschlagen werden. Wer mag kann die Brötchen auch mit rezenten Brotsorten tauschen. 



Für den Hohenloher Eierplotz:

4 Brötchen vom Vortag
4 Eier (L)
Prise Muskat
1 Bund Glatte Petersilie
1/4 Liter Vollmilch
1 Zwiebel
1 Esslöffel Butter
Rapsöl zum ausbacken
Salz
Pfeffer aus der Mühle


Für die Tomaten-Sauce:

4 Tomaten
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
10 Blätter frischen Basilikum
2 Esslöffel Rapsöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Prise Zucker
1/8 Liter Gemüsebrühe

Für die Blattsalate:

4 Handvoll gemischte Blattsalate 
1/2 Bund Schnittlauch
1 Teelöffel Senf
1 rote Zwiebel
Salz
Rapsöl
Weinessig
Pfeffer aus der Mühle
etwas Wasser




















Herstellung:

1 Die Tomaten schälen, vom Strunk befreien und in kleine Würfeln schneiden. Den entstandenen Tomaten-Saft auffangen. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfeln schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Basilkumblätter grob hacken. In einer passenden Pfanne Rapsöl erhitzen und die Zwiebelwürfel zusammen mit dem gehackten Knoblauch anschwitzen. Dann die Tomatenwürfel samt Saft hinzufügen, die Gemüsebrühe zugießen und alles zusammen, ca. 2 Minuten, zu einer cremigen Konsistenz einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer aus der Mühle sowie einer Prise Zucker würzen. Bis zur weiteren Verwendung die Tomatensauce beiseite stellen.
2 Die Brötchen in Würfeln schneiden, die Milch erhitzen und damit die Brötchen-Würfeln übergießen. Die Masse abdecken und 10 Minuten ziehen lassen. Die Petersilie fein hacken, die Zwiebel in kleine Würfeln schneiden. Anschließend die Zwiebelwürfeln in einer Pfanne mit der Butter anschwitzen, dann auskühlen lassen. Die Eier trennen, das Eiweiß zu Eischnee schlagen. Die Eigelbe, ausgekühlten Zwiebelwürfeln und die gehackte Petersilie zu den eingeweichten Brötchen-Würfeln hinzufügen. Dann mit Salz, Pfeffer aus der Mühle sowie einer Prise Muskat würzen und alles gut vermengen. Jetzt vorsichtig den Eischnee unterheben. 
3 Den Backofen auf 200 Grad Oberhitze vorheizen. Eine größere Pfanne mit Rapsöl bei mittlerer Stufe erhitzen, die Brötchenmasse hinzufügen und ca. 3 Minuten anbraten lassen. Dann die Pfanne auf mittlerer Backschiene in den vorgeheizten Backofen geben und ca. 10 Minuten fertig backen lassen. 
4 Parallel dazu die Blattsalate putzen und waschen. Die rote Zwiebel schälen und in dünne Streifen schneiden, den Schnittlauch in dünne Röllchen schneiden. Aus Senf, Rapsöl, den Zwiebelstreifen, Schnittlauchröllchen, Salz, Pfeffer aus der Mühle, Prise Zucker, Weinessig und etwas Wasser ein Dressing herstellen. Mit dem fertigen Dressing die Blattsalate anmachen. 

5 Die Tomatensauce erwärmen, den Hohenloher Eierblotz aus dem Backofen nehmen und portionieren. Alles zusammen mit dem angemachten Blattsalat servieren. 




Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Mein Buch hat in Paris den Gourmand-Award in der Kategorie "Regionale Kochbücher" Deutschlandweit gewonnen. Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung!



Grießschnitten, eine schon fast vergessene Süßspeise!


Erst die Linsen aus Baden-Württemberg machten diesen Salat so außergewöhnlich lecker.....


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...