Montag, 24. Januar 2011

Orangensalat mit Oliven und Zitronenmelisse




Blutorangen in Scheiben leicht salzen und pfeffern. Frühlingszwiebeln, glatte Petersilie und Oliven darüber. Ein Schuss feinstes Olivenöl (habe ich direkt von meinem Schwager aus Italien ) darüber und genießen :))
Das wäre das Originalrezept von Angelina Mauriello, einer Facebook-Freundin von mir. Schon länger spukte mir dieser Salat im Kopfe rum, jetzt wurde er von mir gemacht.

Die Blutorangen habe ich filetiert, statt grüne Oliven verwendete ich schwarze Oliven, glatte Petersilie hatte ich keine, etwas frische Zitronenmelisse kam noch ins Spiel,  sonst habe ich mich an das Rezept gehalten. Der grobe Pfeffer aus der Mühle passte so richtig gut, überhaupt dieser Salat war eine sensationelle Angelegenheit!

Vielen Dank für diese Anregung an Angelina Mauriello!

Zutaten:
Filetierte Blutorangen
Schwarze Oliven halbiert
Olivenöl
Salz
Grober Pfeffer aus der Mühle
Frühlingszwiebel in Scheiben geschnitten
Etwas Zitronenmelisse gehackt

Herstellung:
Die Blutorangenfilets mit Salz, Pfeffer würzen und mit dem Olivenöl marinieren. Die Scheiben von der Frühlingszwiebel, die halbierten Oliven sowie etwas gehackte Zitronenmelisse hinzufügen und den fertigen Orangensalat ca. 30 Minuten ziehen lassen.
Bei Zimmertemperatur servieren.







Kommentare:

  1. Farblich ein wunderbarer Hingucker. Soviel Farbe ist richtig ungewohnt in dieser grauen Winterzeit, um so mehr freut man sich bestimmt, wenn einem dieser Salat serviert wird.

    AntwortenLöschen
  2. Da muss ich Andreas beipflichten, die Farben sind prächtig.

    Es ist Blutorangenzeit. Von meiner Regierung wurde ich beauftragt, unverzüglich Blutorangen zu suchen. Werde ich fündig, könnte ich mir sehr gut, diesen farbenprächtigen und sicher feinen Salat vorstellen!

    Na, dann hast du ja connections zu Olivenöl!

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich sehr sizilianisch an. Probiere ich demnächst vor Ort aus.

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Rezept, vielen Dank dafür. Habe den Salat schon 2 mal gemacht. Tolle Farben erfrischend fruchtig. Genau das Richtige wenn man den Frühling herbeisehnt.

    Welcher Wein würde dazu passen?

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...