Sonntag, 27. März 2011

Handgeschabte Bärlauch-Spätzle





Spätzle sind ja in Baden-Württemberg sehr beliebt. Ob als Beilage oder als Hauptgericht, zum Beispiel die berühmten Käsespätzle sind die Spätzle im Schwabenland nicht wegzudenken. Gerade wächst bei uns im Ländle der Bärlauch, also machte ich damit Bärlauch-Spätzle. Im Prinzip kein großes Hexenwerk, den Spätzleteig wie gewohnt zubereiten, dann den fein gehackten oder pürierten Bärlauch hinzufügen und fertig. Nun habe ich heute einige Portionen vom Brett geschabt, in den nächsten Tagen stelle ich einige Gerichte mit Bärlauch-Spätzle vor.



Bärlauch-Spätzle
Zutaten:
Mehl
Eier
Salz
Wasser
Frischer Bärlauch

Herstellung:
Aus Mehl, Eier und Salz einen Spätzleteig herstellen. Den Bärlauch zusammen mit wenig Wasser mit dem Stabmixer ganz fein hacken oder pürieren und anschließend zum Spätzleteig hinzufügen. Alles gut miteinander vermischen und wie gewohnt zu Spätzle verarbeiten.






Kommentare:

  1. das sieht ja mal wieder super aus. könnte man die genauen angaben erhalten. also wieviele Eier auf s mehr, zumindest ungefähr. wenn man das noch nie gemacht hat. Danke schon im voraus. . lg. T.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich freu mich schon!

    Schönen Sonntag, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Handgeschabt und Maschinengerührt? Tu was für die Unterarme und nimm nen Kochlöffel für den Teig ;-) Wieviel Bärlauch-Geschmack bleibt denn in den Spätzle - hab mal gelesen, dass beim Kochen viel davon verloren geht?

    AntwortenLöschen
  4. Grundrezept für 4 Personen, normaler Spätzleteig:
    500 Gramm Mehl
    5 Eier
    150-200 ml Wasser
    Salz

    Dann noch den pürierten Bärlauch hinzufügen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...