Sonntag, 29. Mai 2011

Holunderblüten-Eiscreme





Endlich war es soweit, das Holunderblüten-Eis konnte ich herstellen. Cremig aber doch auch frisch sollte es schmecken. Ich habe mich für Sahne, Eigelbe, selbst hergestellten Holunderblüten-Sirup, Zitronensaft und ganz wenig Joghurt entschieden. Das Ergebnis war OK, zufrieden ließen wir uns diese leckere Eiscreme auf der warmen Terrasse schmecken. Empfehlenswert, nur die Eismaschine wäre hier mal wieder die Voraussetzung für ein gutes Ergebnis.



Zutaten:
300 ml Sahne
100 ml Joghurt
3 Eigelbe
Zucker nach Geschmack
Holunderblütensirup nach Geschmack, jedoch nicht zuviel verwenden
Holunderblütensträußchen
Saft von einer Zitrone




Herstellung:
Die Sahne zusammen mit den Holunderblütensträußchen aufkochen, vom Herd nehmen und mindestens 6 Stunden ziehen und abkühlen lassen. Dann die Eigelbe mit etwas Zucker schaumig schlagen. Die Holunderblütensträußchen von der kalten Sahne entnehmen, die Sahne durch ein Haarsieb abseihen. Dann die Sahne, den Joghurt, den Zitronensaft, etwas Holunderblütensirup zusammen mit den schaumig geschlagenen Eigelben mit einem Schneebesen gut vermischen und in der Eismaschine zur Eiscreme verarbeiten.


Kommentare:

  1. Sooo da hab ich ja gleich schon ein Verwendungszweck für mein Sirup ;o)

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Johannes,

    wir machen auch immer unser Hollerblüteneis mit Hollersirup und es schmeckt einfach genial. Ein bisschen Joghurt kann ich mir gut vorstellen. Vielleicht passt auch etwas Vanille.

    Es grüßt aus dem Bayernlande

    Martin

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...