Sonntag, 3. Juli 2011

Paprika-Pesto



Frischen Paprika bekam ich in einem Hofladen. Von hier aus der Region, ein bisschen Hilfe brauchten dies Paprika mit Sicherheit, mir machte das nichts, zu verliebt schauten mich diese Dinger an. Also mitgenommen und ein Paprika-Pesto hergestellt.
 Normalerweise bin ich selten mit dem was ich koche zu 100% zufrieden. Diesmal schon, bei diesem Pesto hat wirklich alles gepasst, ich kann es Euch ohne Bauchweh empfehlen ;-)) .


Zutaten:
Frische rote Paprika
Knoblauch fein gehackt
Pinienkerne
Glatte Petersilie fein gehackt
Basilikumblätter ganz
Bestes Olivenöl
Zitronensaft
Salz
Pfeffer aus der Mühle


Herstellung:
Die Paprika waschen, halbieren und von den Kernen befreien. Mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Bei vollster Oberhitze auf dem höchsten Einschub, bei geöffneter Backofentüre die Paprika ca. 5 bis 10 Minuten grillen. Die Haut darf ruhig schwarz werden, wenn diese abgezogen wird schmeckt nichts bitter. Die fertigen Paprika etwas abkühlen lassen, noch warm die Schalen abziehen und anschließend die Paprika in kleine Würfel schneiden. Die Pinienkerne in einer heißen Teflonpfanne ohne Öl etwas Farbe geben lassen. Dann die Pinienkerne erkalten lassen. Die kalten Pinienkerne mit dem Mörser zerkleinern und in ein größeres Gefäß geben. Zu den zerkleinerten Pinienkernen nun die fein gehackte Petersilie, den fein gehackten Knoblauch, etwas Zitronensaft, ganze Basilikumblätter und die Paprikawürfel hinzufügen. Alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Vorsicht mit dem würzen, es kommt noch der Parmesan hinzu, der hat Power. Nun langsam das Olivenöl unter ständigem rühren hinzufügen. Zum Schluss den frisch geriebenen Parmesan einrühren. Bei Bedarf noch abschmecken.

Das Pesto funktioniert sehr gut mit dem Stabmixer, allerdings sollten die Paprikawürfel und Basilikumblätter erst ganz zum Schluss, mit einem Schneebesen  eingerührt werden.



Roter Spitzpaprika


Paprika mit der Hautseite nach oben



Paprika im Obergrill



Paprika fertig gegrillt



Paprika die Schale abgezogen

Kommentare:

  1. Klasse Anleitung, um Paprika zu häuten. Auch wenn das Ganze mit ein wenig Aufwand verbunden ist, lohnt es sich auf jeden Fall. Geschmacklich ist es der Hammer und zusätzlich sehr magenfreundlich.
    Viele Grüße aus Pfinztal, Frank

    AntwortenLöschen
  2. Zweifelsohne - das schmeckt jedem, der schmecken kann! Auf was für Ideen man so beim Küche-Bauen kommt ;)!

    AntwortenLöschen
  3. Wow ein tolles Rezept! Und danke für die schnelle Weitergabe.
    LG und einen schönen Sonntagabend
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Hmmmmmm das schmeckt.........ich mach meins ähnlich........allerdings sieht deines besser aus.
    LG
    martina

    AntwortenLöschen
  5. mmmhhh, sehr schönes, einfaches Rezept, mir läuft das wasser im Mund zusammen....

    LG, Veronika

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Hannes,
    heute habe ich mal wieder Dein geniales Paprika-Pesto serviert. Wir LIEBEN es!
    Dank und herzliche Grüße aus Schleswig-Holstein,
    Sandkorn

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...