Sonntag, 25. September 2011

Risotto mit Kürbis-Pesto und Minze dazu Garnelen und Scheiben vom Rinder-Steak



Für das Grund- Risotto brauchte ich wenig Zutaten, im schon gemachten Kürbis-Pesto hatte ich reichlich Olivenöl, Würze und Parmesan. Letztendlich ist das Risotto sehr gut gelungen, die Minze hat es toll abgerundet. Eigentlich wollte ich nur ein paar Garnelen dazu machen, irgendwie ist mir dann doch noch ein Steak über den Weg gelaufen. Auch diese Kombi hat zum Risotto gepasst.


Zutaten
Für das Risotto:
Risotto-Reis
Butter
Schalotten, geschält und gewürfelt
Weißwein
Rinderbrühe oder Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Kürbis-Pesto nicht zu sparsam , zur Rezeptur KLICK MICH
Frische Minze-Blätter


Herstellung:
Die Schalottenwürfel in einem heißen Topf zusammen mit dem Risottoreis anschwitzen, dann mit Weißwein ablöschen. Etwas Rinderbrühe hinzugießen und bei kleiner Flamme köcheln lassen. Ist das ganze einreduziert wieder etwas Rinderbrühe nachgießen. Diesen Vorgang solange wiederholen bis der Risotto biss-fest weich gekocht ist. Zum Schluss reichlich vom Kürbis-Pesto sowie einige Minze-Blätter einrühren, nicht mehr kochen lassen und das fertige Risotto 10 Minuten ziehen lassen.
Zusammen mit den gebratenen Garnelen sowie ein paar Scheiben vom gebratenen Steak anrichten.




Kommentare:

  1. risoto scheint sehr gut gelungen und Beilagen sind auch gut gewaehlt:)

    AntwortenLöschen
  2. Das Risotto sieht super aus, werde mich mal an das Kürbispesto machen.

    AntwortenLöschen
  3. Hmm, Risotto sieht super lecker aus, Rind ist noch schön rot. Da könnte ich mich glatt rein legen :-)

    Gruß Tom

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...