Mittwoch, 12. Oktober 2011

Büffel-Mozzarella an Kürbis-Pesto



Schon mal gekocht, jetzt auf "stuttgartcooking" vorgestellt geht der Kürbis-Wahn in die nächste Runde:


Das Kürbispesto hatte ich schon länger vor zu machen, so kam mir der Anstoß mit dem Mozzarella gerade recht.

Das Pesto hat nun einen Tag im Kühlschrank gezogen, so konnte ich loslegen. Verwendet habe ich das Kürbis-Pesto welches ich ohne Parmesan zubereitet habe. Der Parmesan hätte den ohnehin schon wenigen Eigengeschmack des Büffel-Mozzarella vollends in den Hintergrund gestellt.
Den letzten Schliff bekam das Gericht mit frischer Minze. Zusammen mit dem Pesto und dem Mozzarella ergab das einen sehr feinen und eleganten Geschmack. Die Rezeptur für das Kürbis-Pesto gibt es bei             KLICK MICH, den Parmesan für dieses Gericht weglassen nicht vergessen!:-)


Büffel-Mozzarella an Kürbis-Pesto
Zutaten:
Büffel-Mozzarella
Kürbis-Pesto ohne Parmesan zubereitet
Bio-Kresse, hatte ich aus unserer Region Baden-Württemberg
Kürbiskerne
Walnusskerne
Etwas roter milder Peperoni
Pfeffer, frisch gemahlen
Frische Minzeblätter, hatte ich vom Eigenanbau
Olivenöl, damit das Pesto etwas verflüssigen sowie ganz zum Schluss obenauf beträufeln



Herstellung:
Den Büffelmozarella in dünne Scheiben schneiden und auf einem Teller auslegen. Dann den Mozarella mit dem Kürbis-Pesto beträufeln. Anschließend noch mit dem Kresse, Kürbiskernen, Walnusskernen, roten Peperoni, frischen Minzebättern belegen. Zum Schluß noch mit Pfeffer aus der Mühle das ganze leicht würzen.
Ein paar Tropfen vom Olivenöl kamen noch obenauf.


Kommentare:

  1. Wenns nicht regnen würde hätte ich gesagt die Sonne ist aufgegangen ;o)
    Ein gelungenes Rz in jeder Hinsicht .
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr lecker aus. Würde ich auch gern mal nachmachen, allerdings stellt sich ein Problem: Der von mir meist gekaufte Büffelmozzarella ist innen meist soooo cremig, dass selbst ein leichtes anfrieren nicht ausreicht, um ihn fest genug zu bekommen, um solch dünne Scheiben zu schneiden. Gibt es noch andere Tipps für dünne Scheiben?

    AntwortenLöschen
  3. Wow das Bild sieht wirklich toll aus und regt einfach nur so an, den Büffel-Mozarelle nachzukochen. Eine wirklich außergewöhnliche Idee, die unbedingt ausprobiert wird!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...