Montag, 19. Dezember 2011

Frikadellen auf meine Art


Meine Rezeptur für Frikadellen habe ich versprochen, heute möchte ich diese endlich posten.
Mit vielem Gewürz halte ich mich da immer zurück, wenn es geht drehe ich das Fleisch frisch durch den Fleisch-Wolf. Natürlich kaufe ich auch schon mal durchgedrehtes Fleischhack, der gute Metzger macht das natürlich frisch vor Ort bei der Bestellung.



Zutaten:
250 Gramm Hackfleisch vom Rind,
250 Gramm Hackfleisch vom Schwein
100 Gramm Weißbrot, endrindet und in Würfel geschnitten
Etwas Milch zum einweichen der Weißbrotwürfel
2 Eier
1 Zwiebel, geschält und in feine Würfel geschnitten
1 Bund Blattpetersilie, fein gehackt
Knoblauch fein gehackt nach Geschmack
Prise Muskat
Salz nach Geschmack
Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack
Etwas Senf nach Geschmack
Butter zum Anschwitzen der Zwiebelwürfel
Butterschmalz zum Braten der Frikadellen

Herstellung:
Die Weißbrotwürfel mit etwas lauwarmer Milch tränken. Die Zwiebelwürfel in einer heißen Pfanne mit Butter glasig anschwitzen, zum Schluss die gehackte Petersilie hinzufügen und dann kalt stellen.
In einem größeren Gefäß das Hackfleisch mit den Eiern, dem erkalteten Zwiebel-Petersilien-Gemisch, Knoblauch, Senf sowie dem vorher von der Milch ausgedrückten Weißbrot gut vermengen und mit Salz, Pfeffer aus der Mühle sowie einer Prise Muskat würzen. Die fertige Masse ca. 30 Minuten durchziehen lassen, zu Frikadellen formen und in einer heißen Pfanne mit Butterschmalz von beiden Seiten braten.






Kommentare:

  1. So mach ich sie auch... da sind sie sehr gut !!!

    AntwortenLöschen
  2. so mache ich sie auch - das mit dem Senf werde ich probieren

    AntwortenLöschen
  3. Wie sollte das auch anders gehen?

    AntwortenLöschen
  4. Total lecker!!! Soeben nach gekocht!!! Frikadellen nach Deiner Art und Kartoffelsalat, wie von Dir beschrieben!!! Klasse......Liebe Grüße aus Karlsruhe, Michi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...