Montag, 4. April 2011

Bärlauchspätzle-Gemüsepfanne mit Zutaten aus der Region





Als bekennender Fan und absoluter Überzeugung zu den Produkten unserer Erzeuger aus Baden-Württemberg kaufe ich meine Lebensmittel sehr oft bei unseren ausgezeichneten Wochenmärkten in Stuttgart. So auch diesmal, fast alles kam von dort.

Bärlauchspätzle machte ich nochmals, diesmal nicht handgeschabt sondern durch die Spätzlesmaschine ( Schwäbische Tüftlererfindung ) gedrückt. Es gab eine Bärlauchspätzle-Gemüsepfanne. Damit der Bärlauchgeschmack so richtig zur Geltung kommt sollte man bei der Zugabe zum Spätzlesteig nicht mit dem pürierten Bärlauch sparen. Vielleicht ein kleiner Rat für die Zubereitung der Champignons: wenn ich diese Pilze für keine Sauce verwende brate ich diese, in Scheiben geschnitten immer ohne Fett und Gewürz in einer Teflonpfanne. Mit ganz großer Hitze von beiden Seiten gebraten werden die Champignons wunderbar bissfest, nicht wässrig und bekommen ein tolles Aroma.





Zutaten:
Bärlauchspätzle
Olivenöl
Karotten, geschält, in Scheiben geschnitten und bissfest gekocht
Champignon, geputzt, in Scheiben geschnitten und in der Teflonpfanne gebraten
Lauchzwiebel, geputzt und in Scheiben geschnitten
Grana Padana, dünn gehobelt
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Außerdem: gebratene Putenstreifen




Herstellung:
In einer heißen Pfanne mit Olivenöl die Lauchzwiebelscheiben anschwitzen. Dann die Bärlauchspätzle hinzufügen, die vorher gekochten Karottenscheiben, die gebratenen Putenstreifen untermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die in der Teflonpfanne gebratenen Champignonscheiben unterheben, anrichten und mit dem gehobelten Grana Padano vollenden. Wer möchte kann nun diese Pfanne im Backofen bei größter Oberhitze überbacken. Muss aber nicht sein der dünn gehobelte Käse zerschmilzt beim verrühren auch so sehr gut im heißen Spätzlegericht.

Ganz zum Schluss die fertige Bärlauchspätzle-Gemüsepfanne mit Olivenöl beträufeln.








Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...