Sonntag, 8. Mai 2011

Spargelcreme-Suppe mit Schnittlauch- Frittaten oder auch Schnittlauch- Flädle







Heute, auch an einem Sonntag hatte ein Spargelhof von unseren Erzeugern offen. Welch ein Glück, musste ich doch irgendwie umdisponieren. Es sollte eine Spargelsuppe sein, mit Frittaten, hier in Baden-Württemberg nennt man das Flädle.
Schnittlauch-Frittaten habe ich genauer geschrieben gemacht. Die Spargelsuppe habe ich mit wenigen, ganz einfachen Zutaten hergestellt, gebunden wurde die Suppe mit etwas frisch geriebenen rohen Kartoffeln. Ein Hauch von frischem Knoblauch rundete die Suppe ab. Verwendet habe ich grünen Spargel, das ganze geht natürlich auch mit dem weißen Spargel.




Zutaten
Für die Suppe:
Spargel in kleinere Stücke geschnitten
Karotten, Sellerie, Lauch, Petersilienwurzel geputzt, geschält und in kleine Würfel geschnitten
Etwas Liebstöckel, gehackt
Glatte Petersilie, gehackt
Rohe Kartoffeln geschält und fein gerieben
Sahne
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Wenig Knoblauch, fein gehackt


Herstellung:
Die Spargelstücke zusammen mit allen kleinen Gemüsewürfeln mit etwas Wasser in einem Topf zum kochen bringen. Anschließend Liebstöckel, Knoblauch und die glatte Petersilie hinzufügen.
Wenn alles bissfest gekocht ist mit etwas fein geriebener rohen Kartoffeln abbinden. Zum Schluss Sahne hinzufügen, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen und die fertige Suppe mit dem Stabmixer aufmixen.


Für die Schnittlauch-Frittaten oder Schnittlauch-Flädle
Zutaten:
Eier
Mehl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Schuss Mineralwasser
Milch
Schnittlauch in Röllchen geschnitten
Butterschmalz

Herstellung:
Aus Eiern, Mehl, Salz, Milch, Pfeffer aus der Mühle und Mineralwasser einen nicht zu dicken Teig herstellen. Diesen Teig ca. 20 Minuten ruhen lassen und anschließend daraus in einer heißen Pfanne mit Butterschmalz dünne Pfannkuchen backen.











Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...