Montag, 23. Mai 2011

Spareribs vom Holzkohlegrill





Die Spareribs sind eine Witzigmann-Geschichte. Absolute Spitzenklasse kann ich berichten, mehrere Gaumenorgasmen sind garantiert! :-) Na ja, Eckart Witzigmann eben, ein ganz großer seines Faches. Beim kochen meine ich natürlich :-) Genommen habe ich dazu Schälripple wie man im Schwabenland sagt. Gerne werden auch die Knochen von den Schweinekoteletten, also vom Schweinerücken genommen. Nicht einzeln sondern am Stück ( ca. 4 Rippen oder auch mehr ) versteht sich.
Mir ist die Variante vom Schälripple lieber, da habe ich mehr Fleischanteil und einen höheren Fettgehalt.
Dazu gab es die selbst hergestellte Barbecue-Grill-Sauce, Salat und Baguette, es war ein perfekter Grillabend.


Für vier Personen:
1,2 kg fleischige Spareribs
100 Gramm Zucker
¼  lt. Weißwein
150 ml Obstessig
½ lt. Wasser
2 Nelken
2 Lorbeerblätter
2 Chilischoten
10 schwarze Pfefferkörner
½ TL Korianderkörner
1 Zwiebel
Salz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Marinade:
200 Gramm Ketchup
2 EL Honig
50 ml Coca Cola
1 TL Paprikapulver
1 TL Currypulver
½ TL Majoran getrocknet
Saft von ½ Limette
Etwas Tabasco, Worcestersauce und Sojasauce

Zubereitung:
Die Spareribs salzen und pfeffern. Zucker in einem heißen Topf hell karamellisieren lassen, mit Weißwein, Essig und Wasser ablöschen, Gewürze und grob geschnittene Zwiebel zugeben und leicht salzen. Nun die Spareribs einlegen und und ca. 1 ½ Stunden mit Deckel leicht köcheln lassen. Danach die Spareribs auskühlen lassen.

Herstellung der Marinade:
Ketchup mit Honig, Coca Cola, Paprika- Currypulver, Majoran und Limettensaft verrühren. Mit Tabasco, Worcester- und Sojasauce würzen. Nun die Spareribs von beiden Seiten mit dieser Marinade dick bestreichen, mit einer Folie abdecken und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
Dann wie gewohnt die Spareribs auf dem Holzkohlegrill zubereiten.




Ab und zu bekomme ich hohen Besuch :-))



Eingelegte Spareribs




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...