Donnerstag, 30. Juni 2011

Maultaschensalat auf eine besondere Art



Maultaschensalat sie 2te schon mal gemacht:



Maultaschen lernte ich erst in Baden-Württemberg kennen. Sofort war ich von diesen Teigtaschen begeistert. Ich mache die Maultaschen immer in größerer Menge. Portioniert kommt diese Schwäbische Delikatesse dann in den Froster so habe ich bei Bedarf jederzeit Zugriff auf diese Spezialität! Es gibt aber dazu sehr viele Rezepturen, im Schwabenland hat fast jeder Haushalt sozusagen sein Geheimrezept. Gut so ! Das besondere an diesem Maultaschensalat war die Zugabe eines Traubenkernöles von der Ditzinger Oelmuehle , mit Weißweinessig sowie ein Wildkräutersalat mit Blüten vom Keltenhof. Der Keltenhof befindet sich bei Stuttgart Filderstadt. Auf die Zugabe von Kräutern und heftigen Zutaten wie etwa Knoblauch verzichtete ich . Auf diese Art zubereitet war der Maultaschensalat ein gelungenes, leicht schmeckendes Experiment.


Musik aus Stuttgart begleitete mich bei der Zubereitung des Salates, Jutta Mesch eine ganz starke Stimme mit Pumping Special


Maultaschensalat auf eine ganz andere Art
Zutaten:
Maultaschen, in Scheiben geschnitten und von beiden Seiten gebraten
Kartoffeln, gekocht, in dünne Scheiben geschnitten und von beiden Seiten angebraten
Wildkräutersalat mit Blüten
Radieschen in Scheiben geschnitten
Frühlingszwiebel, geputzt und in dünne Scheiben geschnitten
Traubenkernöl
Weißweinessig
Salz
Prise Zucker
Pfeffer aus der Mühle

Herstellung:
Aus dem Traubenkernöl, Weißweinessig, Salz, Zucker und Pfeffer aus der Mühle ein Dressing herstellen. Anschließend alle anderen oben genannten Zutaten ( die gebratenen Maultaschen und Kartoffeln noch lauwarm ) damit vermengen und vor dem anrichten ca. 3 Minuten im Dressing ziehen lassen.


Lauwarmer Maultaschensalat ein echter Hit




Schon mal probiert? Einen Maultaschensalat meine ich. Wenn nicht dann hast Du was Sensationelles versäumt. Lauwarm sollte er sein und ganz wichtig, zu lange stehen tut dem Salat nicht gut. Meine Maultaschen kamen diesmal vom Metzger meines Vertrauens, ansonsten mache ich die Dinger natürlich selbst.  Alles andere Drumherum kam vom Stuttgarter Wochenmarkt. Es passt alles hinein was sonst auch für Salat geht, nur keine Hemmungen! :-)


Zutaten:
Maultaschen in Scheiben geschnitten
Rapsöl
Gekochte, noch warme Kartoffeln in Scheiben geschnitten, wer mag angebraten mit gekochten Kartoffeln vom Vortag
Tomaten geviertelt
Urkarotte gekocht und in Scheiben geschnitten
Rote Zwiebel in dünne Scheiben geschnitten
Frühlingszwiebel in dünne Scheiben geschnitten
Ackersalat

Für das Dressing:
Essig
Sonnenblumenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Prise Zucker
Etwas Senf


Herstellung:
Die Maultaschenscheiben ( evtl. zusammen mit den Kartoffelscheiben ) in heißem Rapsöl von beiden Seiten braten, anschließend mit den anderen Zutaten vermengen. Das hergestellte Dressing hinzufügen und den Salat noch lauwarm servieren.




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...