Donnerstag, 19. Januar 2012

Gebratener Zander an Wintergemüse aus der Region


Schon einmal gekocht, jetzt auf "stuttgartcooking" vorgestellt!


Wieder einmal Tatort Wochenmarkt, diesmal aber Ludwigsburger Wochenmarkt .
Eigentlich besuche ich sehr  gerne die Wochenmärkte in und um Stuttgart. Da wir aber ganz in der Nähe von Ludwigsburg wohnen zieht es mich auch öfters zum dortigen Wochenmarkt hin. Dieser Markt ist ausgezeichnet sortiert, viele Erzeuger rund um Ludwigsburg bieten Ihre gute Ware dort an. Diesmal habe ich Steckrüben, Ur-Karotten, Petersilienwurzeln, Pastinaken und Lauchzwiebel ergattert. Alles von unseren Erzeugern versteht sich! Daraus kochte ich eine Art Gemüsepfanne, abgerundet mit etwas Curry. Nicht zu viel damit der Eigengeschmack der einzelnen Gemüsesorten nicht verloren ging. Den Zander begleitete frischer Thymian, dieses etwas schwerere Gewürz hat gut zum Fisch wie auch zum rustikalen Gemüse gepasst. Durch das deftige und gehaltvolle Wintergemüse brauchte ich keine weitere Beilage.


Zutaten:
Zanderfilet
Butterschmalz
Frischer Thymian
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Für das Gemüse:
Pastinaken, geschält und in Scheiben geschnitten
Steckrüben, geschält und in Scheiben geschnitten
Ur-Karotten, geschält und in Scheiben geschnitten
Petersilienwurzel, geschält und in Scheiben geschnitten
Lauchzwiebel, geputzt und in dünne Scheiben geschnitten
 Gemüsebrühe
Frische Sahne
Weißwein, ich hatte einen Riesling aus Baden-Württemberg
Curry
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Etwas kalte Butterflocken


Herstellung:
Alle Gemüsesorten, außer den Lauchzwiebel in leicht siedender Gemüsebrühe knackig weich kochen. Anschließend in einer heißen Pfanne mit Butterschmalz das Lauchgemüse zusammen mit dem Curry auf kleiner Flamme ein wenig andünsten. Das gekochte Gemüse hinzufügen und mit etwas Weißwein ablöschen. Anschließend Sahne sowie etwas von der Gemüsebrühe zugießen und ganz kurz aufkochen lassen. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken und vom Herd nehmen. Eiskalte Butterflocken unterrühren und anrichten.

Den Zander wie gewohnt braten. In den letzten zwei Minuten auf kleiner Flamme einen frischen Thymianzweig in das Bratfett legen. Den Fisch öfters mit dem Bratfett übergießen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...