Samstag, 7. Januar 2012

Salat aus der Cedri-Zitrone mit Rote-Beete und Sardellen mit Kapern



Eine frische Angelegenheit war es, dieser Salat aus der Cedri-Zitrone.
Die Rote-Beete passt hervorragend zum Zitronen-Geschmack, anstatt der Sardellen kann ich mir auch vieles andere an Fisch vorstellen. Irgendein Fisch, eingewickelt in einem Back-Teig werde ich das nächste Mal machen. Das Dressing für diesen Salat machte ich extrem süß-sauer, die Cedri-Zitrone braucht es wirklich etwas heftig um zum richtigen Ausdruck zu kommen. Das Dressing selbst bekam wenige Zutaten so konnte sich der Zitronengeschmack so richtig entfalten. Auch wichtig: Die Scheiben der Cedri unbedingt ein paar Stunden im Dressing ziehen lassen, dann schmeckt der Salat so richtig gut. Mit wenig Zutaten und wenig Aufwand eine wirkliche Empfehlung.

Zutaten:
Cedri-Zitrone, gewaschen und in ganz dünne Scheiben geschnitten
Rote-Beete, gekocht und in dünne Scheiben geschnitten
Sardellenfilets eingelegt
Kapern
Blattpetersilie grob gehackt
Für das Dressing:
Essig
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Zucker
Olivenöl

Herstellung:
Aus den Zutaten für das Dressing eine rezente süß-saure Marinade herstellen. Darin die dünnen Scheiben der Credri einige Stunden ziehen lassen. Die Scheiben von der roten Beete separat mit dem Dressing marinieren. Anschließend die zwei Salate zusammen mit den Sardellenfilets und den Kapern anrichten. Zum Schluss etwas gehackte Petersilie sowie frisch gemahlenen Schwarzen Pfeffer drüberstreuen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...