Mittwoch, 27. Juni 2012

Holunderblüten-Parfait mit Kirschen-Kompott und Cracker



Diesmal ein Parfait-Rezept was auch ohne Eismaschine funktioniert, ist eine vorhanden trotzdem ab in die Maschine! :-) 

Die wunderbaren, gerade blühenden Holunderblüten lassen mich einfach nicht los. Ein Holunderblütenparfait habe ich diesmal zubereitet, auch eine schöne und süße Abwechslung. 
Es gab schon frische Kirschen aus unserem Ländle Baden-Württemberg, also gab es zum Parfait ein Kompott diese wunderbaren Früchte.


Holunderblüten-Parfait
Zutaten:
70 ml Holunderblüten-Sirup
5 Eigelbe vom Bio-Ei
Puderzucker nach Geschmack
150 ml Sahne steif geschlagen
Kristallzucker für den Karamell 
Spritzer Zitronensaft 



Herstellung:
Kristallzucker in einer heißen Pfanne zu Karamell zurschmelzen lassen, anschließend sofort auf ein bebuttertes Backpapier gießen und auskühlen lassen. Dann den Karamell  zu ganz feinem Karamellzucker zerkleinern.(Am Besten man steckt den Karamell in eine Tüte und zerkleinert ihn mit der Rückseite des Schnitzelklopfers so fein es geht)

Die Eigelbe mit etwas Puderzucker auf warmen Wasserbad bei ca. 78 Grad schaumig aufschlagen, dann auf Eiswasser weiter schaumig kalt schlagen. Dann den Holunderblüten-Sirup sowie etwas Zitronensaft hinzufügen.
Anschließend die kalte, steif geschlagene Sahne sowie den fein geriebenen Karamell in die kalt geschlagene Eimasse unterziehen und in einem geeigneten Gefäß mindestens 4 Stunden gefrieren lassen.



Kompott von frischen Kirschen
Zutaten:
Frische Kirschen, hatte ich vom Wochenmarkt in Ludwigsburg
Zimtstange
Zitronensaft einer unbehandelten Zitrone
Etwas Wasser
Zucker


Herstellung:
Zucker im Topf leicht karamellisieren lassen und mit wenig Wasser aufgießen.
Die Zimtstange, etwas Zitronensaft und die Kirschen einlegen und darin die Früchte weich kochen lassen. Zur weiteren Verwendung das Kompott kalt stellen.


Cracker
 Puderzucker 

 Mehl 

 Kakaopulver 

 Mandelgriess 

 Schokolade flüssig 

 Butter 





Zubereitung: 



Für den Cracker den Puderzucker mit dem Mehl und dem Kakaopulver in eine Schüssel sieben und den Mandelgrieß dazu geben. Die Butter schmelzen und zusammen mit der flüssigen Schokolade dazu rühren. 

Den Ofen auf 180 °C vorheizen. 

Auf ein mit Backpapier ausgegtes Blech haselnussgroße Kugeln im Abstand von mindestens 5 cm legen. Im Ofen ca. 5 Minuten backen und herausnehmen. Die zu einer flachen Form zerflossenen Kugeln abkühlen lassen, den harten Knusper in Stücke brechen.



1 Kommentar:

  1. Ein Holunder Parfait - sehr lecker, vor allem jetzt wo es bei uns in Österreich gerade so heiß ist. Unser Küchenchef hat für das Monat Juni auch ein leckeres Parfait Rezept auserkoren.

    Parfait von Waldviertler Mohn und Magdalena von den ersten Kirchen begleitet von Tonkabohnen-Creme

    Der Titel alleine ist schon ein Gedicht, vielleicht haben Sie ja mal Zeit und probieren unser Rezept. Wir würden uns sehr über Ihr Urteil freuen.

    Liebe Grüße aus Wien,
    das Team der Schick Seitenblicke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...