Donnerstag, 28. Juni 2012

Quark-Dip aus Räucherlachs und anderen Leckereien



Diesen Dip stellte ich gestern sozusagen frei Schnauze her. Das Ergebnis hat mich sehr überzeugt, dafür darf dieser Dip auf "stuttgartcooking"! :-)

Passt als Brotaufstrich, zu vielen Kartoffel-Zubereitungen, zum Gemüse, oder, oder oder.

Zutaten:
250 Gramm Quark
Etwas Olivenöl
2 Eier gekocht
100 Gramm Räucherlachs in kleine Würfel geschnitten
6 Radieschen
Schnittlauch in dünne Röllchen geschnitten
Blattpetersilie gehackt
Etwas frische Minze gehackt
Abrieb von einer halben Bio-Zitrone
Spritzer Zitronensaft
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Herstellung:
Die Radieschen putzen, waschen und in kleinere Stifte schneiden. Dann mit etwas Salz vermengen, ca. 10 Minuten ziehen lassen, anschließend die Radieschen-Stifte ausdrücken, sozusagen vom Saft befreien. Verwendetet man den Dip sofort nach der Zubereitung kann man diesen Schritt überspringen. Die gekochten Eier klein hacken. Den Quark mit ein paar Spritzer Zitronensaft und Olivenöl vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann alle anderen Zutaten hinzufügen und alles zusammen gut vermengen. 







Kommentare:

  1. Genau das Richtige bei dieser Hitze. Danke für's Rezept.
    Lieben Gruß, Renate

    AntwortenLöschen
  2. Heute Abend zu frischem frz. Baquette ... herrlich, mehr brauche ich nicht *-*

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...