Samstag, 4. August 2012

Riesen-Garnele auf Gewürz-Aprikose an Paprika-Schaum und gebratenen Zucchini-Baguette



Heute sollte es etwas kleines aber feines sein, wir müssen ja abends auf dem Stuttgarter Stadtfest noch ein bisschen probieren.
Es war lecker kann ich berichten, mal etwas anderes.


Zutaten
Für die Aprikosen im Gewürz-Sud:
Aprikosen
Etwas Wasser
Schuss Weißwein
Zucker
Sternanis
Zimtstange
Chili
Zitronensaft
Zitronenabrieb

Herstellung:
Alle Zutaten außer die Aprikosen aufkochen und auf kleiner Flamme ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen. Dann die Aprikosen halbieren, entkernen und in den Sud einlegen. Die Aprikosen solange kochen bis sie weich geworden sind.










Für den Paprika-Schaum
Zutaten:
Rote Paprika
Olivenöl
Sahne
Sauerrahm
Schalotten in ganz kleine Würfel geschnitten
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Herstellung:
Die Paprika halbieren, vom Kerngehäuse entfernen und mit der Oberseite im Backofen bei höchster Oberhitze grillen. Nicht irritieren lassen, die Oberseite kann ruhig ganz schwarz werden, die Haut und somit alles Schwarze wird anschließend abgezogen.
Die fertigen Paprika etwas auskühlen lassen, dann von der Haut abziehen und grob in Würfel schneiden. In einer Pfanne mit heißem Olivenöl die Schalottenwürfel anschwitzen, die Paprikawürfel hinzufügen, etwas Sahne angießen und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Vom Feuer nehmen, etwas Sauerrahm unterrühren und alles zusammen mit dem Stabmixer zu einer Schaum-Sauce aufschlagen.









Zusammen mit den parallel gebratenen Garnelen, den Aprikosen sowie den vorher gerösteten Scheiben Zucchini-Baguette anrichten. Deko nach Lust und Laune.
Anstelle des Zucchini-Baguette geht selbstverständlich alles andere, die Rezeptur zum Zucchini-Baguette bekommt einen separaten Eintrag. 








1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...