Sonntag, 23. September 2012

Kartoffel-Tomaten-Mozzarella-Auflauf


Mit fast den letzten Tomaten machte ich heute einen Auflauf, die Tomaten trockneten gestern so ca. 4 Stunden vor sich hin. Mit wenigen Zutaten war das heute eine schöne Geschichte, ich kann es empfehlen, Tomate muss ja nicht immer Pasta küssen. :-).
Auf genaue Mengenangaben habe ich verzichtet, da kann sich jeder austoben wie er möchte. Kein Schwierigkeitsgrad, weil so richtig einfach in der Zubereitung.

Zutaten:
Tomaten in Scheiben geschnitten
Knoblauch fein gehackt
Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Kartoffeln, am Vortag gekocht, geschält und in Scheiben geschnitten
Mozzarella in dünne Scheiben geschnitten
Frischer Basilikum
Zwiebel, geschält und in ganz dünne Scheiben geschnitten








Herstellung:
Die Tomatenscheiben mit gehacktem Knoblauch bestreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Im Backofen bei ca. 70 Grad ca. 4 Stunden trocknen lassen, etwas salzen, anschließend kalt werden lassen und mit Olivenöl und frischem Basilikum  einlegen. Diesen Vorgang am besten einen Tag vorher machen. Die getrockneten Tomaten haben den Vorteil dass der Auflauf nicht so matschig wird.
Die Zwiebelscheiben in etwas Olivenöl anschwitzen.
In einer Auflaufform nun mit den Kartoffelscheiben anfangend einschichten. Darauf eine Lage getrocknete Tomaten mit frischem Basilikum, dann eine Lage von den angeschwitzten Zwiebelscheiben, dann eine Lage Mozzarella. Zwischen den einzelnen Lagen immer wieder mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Die letzte Lage sollte mit Kartoffelscheiben gelegt werden, darauf mit Mozzarella abschließen. Im Backofen bei ca. 170 Grad fertig backen lassen.   






Kommentare:

  1. Grüß dich Hannes,
    ich habe ja jede Menge selbstgezogene Tomaten. Alles alte Sorten. Du wärst begeistert!

    Danke dir für das gute Rezept! FB ist leider nicht meins, aber ich werde nun wieder öfter Zeit haben, bei dir hier zu schmökern.

    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Liest sich lecker :) Ich könnte mir da noch etwas Prosciutto vorstellen, ohne ist aber auch schon eine super leckere Angelegenheit...

    Gruß Tom

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...