Montag, 26. November 2012

Nonnenfürzle mit einer Hägemark-Trollinger-Reduktion und Vanille-Sahne


Eine Schwäbische Süßspeise die es wirklich in sich hat! Ich mache die Nonnenfürzle mit einem Brandteig auch ein Hefeteig wird in Baden-Württemberg gerne genommen.
Die Zutaten stammen ( wie immer bei mir wenn möglich) von unseren Erzeugern aus Baden-Württemberg, gibt ja nichts besseres als unsere Lebensmittel aus der eigenen Region!


Brandteig
Zutaten:
250 ML Milch
100 Gramm frische Butter
150 Gramm Mehl
300 Gramm Eier
Prise Salz
Puderzucker zum bestreuen

Herstellung:
Die Milch mit der Butter und der Prise Salz kurz aufkochen lassen, dann vom Feuer stellen. Anschließend das vorher gesiebte Mehl unterrühren und auf kleiner Flamme die Masse mit einem Kochlöffel abrösten bis sich die Masse gut vom Topf löst.
Dann die Masse auf lauwarm erkalten lassen und die Eier nach und nach gut in den Teig einarbeiten. Dann mit zwei Löffel Kugeln formen und diese im heißen Fett ausbacken, anschließend die Nonnenfürzle mit Puderzucker bestreuen.


Vanille-Sahne
Zutaten:
220 ml frische Sahne
Frisches Mark einer Vanillestange
Zucker nach Geschmack

Herstellung:
Die Sahne und den Zucker mit dem Rührgerät steif schlagen, zum Schluss das Vanillemark hinzufügen.


Hägemark mit einreduzierten Trollinger
Zutaten:
80 Gramm Hägemark ( Hagebuttenmark )
1/8 lt. Trollinger

Zubereitung:
In einem Topf den Trollinger auf hoher Hitze bis er dickflüssig wird einreduzieren lassen. Die Flamme reduzieren und nach Geschmack das Hägemark zufügen.
Beim Anrichten streute ich noch leicht etwas Krokant über das Dessert.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...