Freitag, 1. Februar 2013

Kartoffel-Bratling mit einem Basilikum-Knoblauch-Dip




Diese Kartoffel-Bratlinge sind vielseitig variierbar, ich machte heute einmal eine vegetarische Version, bei den anderen Bratlingen kam noch etwas Räucherlachs hinzu.
Eine ganz einfache Sache, schmeckt lecker und ist mit fast allem kombinierbar. Eine ganz genaue Mengenangabe ist hier echt nicht zu machen. Zu verschieden wirken sich die einzelnen Kartoffelsorten aus. Auch was sonst noch hinein muss soll jeder selbst entscheiden, je nach Gusto, von da, von da, oder von da. :-) Wichtig wäre lediglich zum Schluss hin ein kompakter, nicht zu nasser Kartoffel-Bratling. Die Bindung mit dem Ei sowie etwas Semmelbrösel sollte auch sehr vorsichtig dosiert sein, bei zuviel von beidem wird das Ergebnis trocken und erzielt nicht die gewünschte Lockerheit. 





















Zutaten:
Kartoffel, gekocht vom Vortag
Champignons in Scheiben geschnitten
Zwiebel, geschält und in kleine Würfel geschnitten
Kresse
Räucherlachs, in kleine Würfel geschnitten
Ei
Semmelbrösel
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Prise Muskat
Für den Dip:
Creme fraiche oder Sauerrahm
Knoblauch gehackt
Frischer Basilikum
Olivenöl
Spritzer Zitronensaft
Salz
Pfeffer aus der Mühle























Herstellung:
Die gekochten Kartoffeln vom Vortag schälen und mit dem Küchenraspler in Schnitzel hobeln. Die Champignonscheiben in einer Pfanne ohne Öl auf voller Hitze an beiden Seiten braten bis fast alle Flüssigkeit ausgetreten ist. Anschließend auskühlen lassen und dann klein hacken. Die Zwiebelwürfel in etwas Olivenöl anschwitzen, ebenso auskühlen lassen.
Kresse schneiden und waschen. Geraspelte Kartoffeln, gehackte Champignons, Zwiebelwürfel, Kresse, Räucherlachswürfel in ein größeres Gefäß geben. Nun mit Salz, Pfeffer aus der Mühle sowie einer Prise Muskat würzen. Mit etwas verquirltem Ei und etwas Semmelbrösel eine Bindung geben. Ca. 3 Minuten ziehen lassen, zu Bratlingen formen und in einer heißen Pfanne mit Öl von beiden Seiten braten.























Für den Dip:
Alle Zutaten miteinander vermischen und würzen. 









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...