Montag, 11. März 2013

Pasta Rucki Zucki



Manchmal muss es schnell gehen, sehr schnell. Viele denken dann an ein Fertig-Gericht oder eine Dose Ravioli. Das muss aber überhaupt nicht sein, mit wenigen Handgriffen hat man sehr schnell ein leckeres Gericht gezaubert,
Ohne Zusatzstoffe, ohne Glutamat, ohne weiteren Mist der nicht in Lebensmitteln gehört. Bei den Tomaten habe ich außerhalb der Saison überhaupt kein Problem zur Dose zu greifen, etwas Salz ist der Zusatzstoff, das war es auch schon. Zur Tomaten-Saison kommen bei mir natürlich immer die Tomaten unserer Erzeuger aus Baden-Württemberg zum Zuge. Nichts besseres gibt es, aber da muss ich mich noch in Geduld üben.



Zutaten:
Tomaten gewürfelt in der Dose, samt Saft
Etwas Tomatenmark
Pasta nach Lust
Gerauchter Speck, in Würfel geschnitten
Zwiebel, geschält und in Würfel geschnitten
Knoblauch, geschält und gehackt
Frischer Basilikum
Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Prise Zucker


Herstellung:

In einer größeren Pfanne mit heißem Olivenöl die Speckwürfel mit den Zwiebelwürfel sowie den gehackten Knoblauch anschwitzen. Die Tomatenwürfel samt den Saft sowie etwas Tomatenmark hinzufügen und ca. 1 Minute köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer aus der Mühle sowie einer Prise Zucker würzen. Ganz zum Schluss etwas gehackten Basilikum hinzufügen. Pasta parallel dazu wie gewohnt kochen. 



gerauchter Bauchspeck






in Würfel schneiden






Zwiebel in Würfel schneiden







Knoblauch hacken







Tomaten gewürfelt aus der Dose samt Saft







Zwiebel, Speck, Knoblauch in Olivenöl anschwitzen








Tomatenwürfel, Saft, Tomatenmark hinzufügen, würzen, Basilikum einrühren




















1 Kommentar:

  1. Das ist genau meine Kragenweite.
    Zu viel davon sprengt diese allerdings ;-)

    Mit leckerem Gruß
    Peter

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...