Samstag, 20. April 2013

Kräuter-Pasta-Salat und geräuchertes Forellenfilet mit Parmesan-Mandel-Chips




Alles was so in der Küche noch zu haben war wurde heute zu einem Salat verarbeitet.
Frei Schnauze habe ich los gelegt, das Ergebnis hat einen Blog-Eintrag verdient.














Zutaten:
Pasta nach Lust und Laune
Frische Basilikumblätter
Bärlauch, grob gehackt
Sauerampfer, grob gehackt
Blattpetersilie, grob gehackt
Roter Zwiebel, geschält, halbiert und in dünne Scheiben geschnitten
Gekochte Eier, geschält und gehackt
Geräuchertes Forellenfilet
Essig
Olivenöl
Salz
Honig oder Zucker
Senf
Pfeffer aus der Mühle
Parmesan, gerieben





Für die Parmesan-Mandel-Chips:
Parmesan
Mandelblättchen






Herstellung: 
Aus Essig, Senf, Olivenöl, Salz, Pfeffer aus der Mühle, Schuss Wasser und Honig ( Zucker ) ein süß-saures Dressing herstellen. In einer heißen Pfanne die Mandelblättchen von beiden Seiten kurz hellbraun rösten, dann aus der Pfanne nehmen. Ebenso in einer heißen Pfanne großflächig, nicht zu dick, Parmesan einrieseln lassen. Mit den vorher gerösteten Mandelblättchen belegen. Wenn der Parmesan gut verlaufen ist die Pfanne zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen. Dann die Parmesan-Platte aus der Pfanne nehmen und zu Chips brechen.
Die Pasta wie gewohnt kochen, kurz abschrecken die Nudeln sollen aber noch gut warm sein. Dann die noch warmen Nudeln in das Dressing geben, sämtliche Kräuter, Zwiebel und die gehackten Eier hinzufügen. Vorsichtig vermengen, 2 Minuten ziehen lassen dann mit dem Forellenfilet, den Parmesan-Mandel-Chips und mit  auf den Salat obenauf etwas geriebenen Parmesan anrichten. 









1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...