Freitag, 2. August 2013

Tomaten-Eintopf aus dem Backofen überbacken mit Büffel-Mozzarella von der Schwäbischen Alb








Eine schnelle Geschichte, vorausgesetzt hat man die Dicken Bohnen schon gekocht und geschält!
 Ein Eintopf aus dem Backofen, mit Dicken Bohnen, selbstverständlich Tomaten, anderen Zutaten und einem absoluten Spitzenprodukt aus Baden-Württemberg nämlich dem Büffel-Mozzarella. Durch den hohen Tomaten-Anteil wird es so richtig saftig, Eintopf-mäßig eben. Es gab etwas Weißbrot dazu. Das Highlight war der Büffel-Mozzarella von der Schwäbischen Alb. In der Markthalle in Stuttgart habe ich ihn gekauft, beim Feinkost Ragossnig kann man diesen leckeren Büffel-Mozzarella erwerben. HIER kann man mehr über den Büffel-Mozzarella erfahren. 

















Zutaten für ca. 2 Personen
2 größere, reife Ochsenherz-Tomaten
100 Gramm fertig gekochte und geschälte Dicke Bohnen
150 Gramm Büffel-Mozzarella von der Schwäbischen Alb
1-2 Knoblauchzehen, geschält und grob gehackt
1-2 Esslöffel Honig
Frischer Basilikum
Einige Walnusskerne gebrochen
Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Etwas Weißbrot in Scheiben geschnitten





































































Herstellung:
Die Ochsenherz-Tomaten waschen, halbieren und in dickere Scheiben schneiden. Dann die Tomatenscheiben in eine geeignete, tiefere Backform einschichten. Die Tomatenscheiben mit reichlich Honig beträufeln, die gebrochenen Walnüsse auflegen, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen, dann mit Olivenöl auch reichlich beträufeln.
Jetzt die Dicken Bohnen sowie den gehackten Knoblauch auf die Tomatenscheiben legen, ebenfalls mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.
Anschließend die Backform zugedeckt bei 180 Grad, für ca. 30 Minuten in den Backofen stellen.
Die Backform aus dem Backofen nehmen mit etwas Basilikumblätter und den in Scheiben geschnittenen Büffelmozzarella belegen und bei voller Oberhitze nochmals 10 Minuten in den Backofen stellen. Vor dem servieren nochmals mit Olivenöl beträufeln.










1 Kommentar:

  1. mmmh, klingt eigentlich einfach, den könnte mein Freund mir ja mal machen.. :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...