Montag, 4. November 2013

Saltimbocca alla romana oder Kalbsschnitzel mit Salbei und einem Gemüsetopf









Keine Frage die italienische Küche hat es mir auch angetan, ich liebe die Art wie die Italiener kochen.
Dieses Gericht habe ich in Ligurien gekocht, die Zutaten waren dort allesamt frisch zu bekommen. Eine Art Eintopf machte ich dazu, Cianfotta nennt es der Italiener, allerdings wir es im Original mit Auberginen gemacht, ich habe mit Zucchini getauscht. Ansonsten hielt ich mich an das Original, ich kann es nur weiter empfehlen!



Zutaten für 4 Personen
Für die Saltimbocca alla romana
4 Kalbsschnitzel a ca. 150- 200 Gramm
8 Scheiben Parmaschinken
Salbeiblätter
2 Esslöffel eiskalte Butter
2 Esslöffel Butterschmalz
1/8 Liter trockenen Weißwein
Rouladen- oder Holzspieße
Salz
Pfeffer aus der Mühle
























Herstellung:
Die Kalbsschnitzel vorsichtig, dünn plattieren, dann die Schnitzel halbieren. Mit wenig Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Auf die Oberseite der Schnitzel eine halbe Scheibe vom Parmaschinken legen, darauf ein Blatt Salbei legen. Mit einem Holz- oder Rouladen-Spieß nun auf dem Fleisch befestigen.
Jetzt in einer heißen Pfanne mit Butterschmalz die Schnitzel von beiden Seiten ca. 1- 2 Minuten braten. Dadurch dass die Schnitzel sehr dünn sind brauchen sie wenig Gar-Zeit. Die fertigen Schnitzel aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
Jetzt denn in der Pfanne entstandenen Bratensatz mit dem Wein ablöschen und mit dem Schneebesen vom Pfannenboden lösen. Aufkochen lassen, vom Feuer nehmen, die eiskalte Butter schnell einrühren  Würzen mit Salz und Pfeffer aus der Mühle. Nicht mehr kochen lassen sonst gerinnt die Butter-Sauce!
Anschließend die Sauce zusammen mit den Schnitzeln anrichten

Vorher aber wie folgt den Gemüsetopf zubereiten:








Cianfotta
Zutaten:
500 Gramm Zucchini in Scheiben geschnitten
2 rote Paprika, halbiert, entkernt und in grobe Würfel geschnitten
5-6 größere Tomaten, geschält und in grobe Würfel geschnitten ( mit Saft )
800 Gramm Kartoffeln, geschält und in grobe Würfel geschnitten
2 Zwiebeln, geschält und in grobe Würfeln geschnitten
4 Knoblauchzehen, geschält und grob gehackt
1 Bund glatte Petersilie, gehackt
Getrockneten Oregano nach Geschmack
Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle





























Herstellung:

In einem heißen Topf mit Olivenöl die Zucchinischeiben von beiden Seiten anbraten und wieder aus dem Topf entnehmen. Ebenso die Zwiebelwürfel in diesem Topf anbraten und entnehmen. Jetzt die Kartoffelwürfel im Topf anbraten, bei Bedarf noch Olivenöl hinzufügen. Nun die vorher angebratenen Zucchinischeiben, Zwiebelwürfel sowie die Paprikawürfel, Tomatenwürfel, gehackten Knoblauch, Oregano hinzufügen und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Im Backofen bei ca. 160 Grad ca. 40-50 Minuten garen. Vor dem Anrichten mit der gehackten Petersilie bestreuen. 











Kommentare:

  1. Ein tolles Gericht und ohne den Gemüsetopf habe ich das schon eher gelesen.
    Aber 400 g Kalbfleisch pro Person... nicht schlecht.
    Für mich als Fleischfressende Pflanze erst recht.

    Ich mag deinen Blog!

    Schöne Grüsse
    Das Katzenkindchen Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Saltimbocca und deshalb bin ich da aber auch wählerisch und esse es lieber selten und dafür mit Kalbsfleisch. Schade, dass selbst einige Italiener das nur mit Schwein anbieten:( Das Gemüse von dir stelle ich mir auch super vor. Das mach ich sicher mal. Davon hat man ja fast immer alles im Haus (ich zumindest:)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...