Donnerstag, 13. Februar 2014

Gebackene Kartoffeln mit verschiedenen Quark-Cremes






Kartoffeln gehen bei uns immer.
Diesmal kamen sie aus dem Backofen, ich machte verschiedene Quark-Cremes dazu, zweimal mit geräuchertem Fisch und einmal eine vegetarische Variation.
















Mengenangaben für 6 mittelgroße Kartoffeln, das reicht locker für 2-3 Personen als Hauptmahlzeit.

Zutaten:

6 mittelgroße Kartoffeln, gewaschen

Für die 3 Quark-Cremes:

300 Gramm Quark ( mit hoher Fettstufe )
100 Gramm Schichtkäse ( da geht auch neutraler Frischkäse )
4 Esslöffel Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 Knoblauchzehen, geschält und fein gehackt




Für die vegetarische Variante zusätzlich:

1 kleine Karotte, geschält und in kleine Würfel geschnitten
1 kleines Stück Sellerie, geschält und in kleine Würfel geschnitten
Etwas von der Lauchstange, geputzt gewaschen und in kleine Würfel geschnitten
Etwas Schnittlauch, dünn geschnitten



Für die Lachs-Variante zusätzlich:

100 Gramm geräucherten Lachs, in kleine Würfel geschnitten
Etwas frischer Dill grob gehackt
Etwas frischer Meerrettich gerieben ( da geht auch einer vom Glas )
Etwas Abrieb von der Bio-Zitrone
3 grüne Oliven, grob gehackt
3 schwarze Oliven grob gehackt




Für die Forellenfilet-Variante zusätzlich:

100 Gramm gerauchtes Forellenfilet in kleine Würfel geschnitten
1 kleine Schale frischer Kresse, gewaschen
1 Hühnerei, gekocht, geschält und in kleine Würfel geschnitten





Herstellung Kartoffeln:

Die Kartoffeln mit der Schale auf ein Gitterrost legen und im vorgeheizten Backofen, bei 180 Grad einschieben. Ca. 1 1/2 bis 2 Stunden Zeit muss man schon rechnen bis die Kartoffeln weich geworden sind. Am Schluss sollte die Kartoffel-Haut richtig knusprig sein, wenn nicht einfach die Hitze etwas erhöhen.
In der Zwischenzeit die verschiedenen Quark-Cremes herstellen.



Herstellung Quark-Grund-Basis für alle 3 Quark-Cremes:

Den Quark mit dem Schichtkäse und dem gehackten Knoblauch  in eine größere Schüssel füllen und gut vermengen. Dann langsam, unter ständigem Rühren das Olivenöl hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen, anschließend die Grund-Basis in drei passende, größere Schüsseln gleichmäßig aufteilen. Die 3 Schüsseln bis zur weiteren Verwendung abgedeckt kühl stellen.






Herstellung für die vegetarische Variante:

Die Karotten- Sellerie- und Lauchwürfeln in einem Topf mit Salzwasser bissfest weich kochen, dann mit kaltem Wasser abschrecken und das gekochte Gemüse etwas trocknen lassen. Eine Schüssel mit der Quark-Grund-Basis aus dem Kühlschrank nehmen und das gekochte Gemüse sowie etwas von den Schnittlauchröllchen unterrühren. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer aus der Mühle nachwürzen. Anschließend die fertige Quark-Creme wieder kühl stellen.



































Herstellung für die Variante mit Forellenfilet:

Eine weitere Schüssel mit der Quark-Grund-Basis aus dem Kühlschrank nehmen die Forellenfiletwürfel, den geschnittenen Kresse sowie das gehackte Ei unterrühren und wenn nötig noch mit Salz und Pfeffer aus der Mühle nachwürzen.












































Herstellung für die Variante mit geräuchertem Lachs:

Die dritte Schüssel mit der Quark-Grund-Masse aus dem Kühlschrank nehmen und die Lachswürfel, den gehackten Dill, etwas geriebenen Meerrettich, Abrieb von der Zitrone sowie die gehackten Oliven unterrühren. Bei Bedarf noch mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.










































Wenn die Kartoffeln weich genug sind diese aus dem Backofen nehmen, an der Oberseite kreuz und quer  einschneiden, mit den Händen zusammendrücken sodass eine Öffnung entsteht. In die Öffnungen der Kartoffeln nun mit den verschiedenen Quark-Cremes füllen. Etwas garnieren und servieren.
















































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...