Montag, 10. März 2014

Überbackener Spinat mit Bärlauch an Ravioli mit einer Kartoffel-Birnen-Füllung





Der Spinat kommt mit ganz großen Schritten, diesmal  habe ich ihn mit Parmesan überbacken. Bärlauch ist bei uns auch schon der Renner, diesmal war es sozusagen der Knoblauch-Ersatz im Spinat.
Nicht nur, Bärlauch finde ich fantastisch! Lecker! Dazu gab es selbst gemachte Ravioli mit einer Kartoffel-Birnen-Füllung. Wer sich die Arbeit mit den Ravioli nicht antun möchte, auch normale Kartoffeln oder eine einfache Pasta passt hervorragend dazu. Den Teig für die Ravioli habe ich diesmal nicht selbst gemacht ein Nudelteig aus dem Kühlregal hat mir diesmal ausgeholfen. Bei solch einem Teig habe ich mittlerweile kein schlechtes Gewissen mehr, es gibt Fertig-Teige in guter Qualität und ohne Zusatzstoffe zu kaufen. Trotzdem, klar, den selbst hergestellten Pasta-Teig ersetzt bei mir kein Fertig-Teig! Die Ravioli möchte ich aber unbedingt dazu empfehlen, das Zusammenspiel süß-sauer-salzig mit dem Käse war toll, es hat richtig gut gepasst.




























Zutaten für 4 Personen

Für die Ravioli

Ca. 300 - 400 Gramm Nudel-Teig ( meiner kam diesmal fertig aus dem Kühlregal )
2 größere Kartoffeln, gekocht und geschält
1 größere, oder zwei kleine Birnen
1 Esslöffel Zitronensaft
2 Esslöffel Butter
 2 Esslöffel fein geriebenes Weißbrot
Etwas vom frischen Thymian
1 Zwiebel, geschält und in kleine Würfel geschnitten
Salz
Pfeffer aus der Mühle









Für den überbackenen Spinat:     

1 kg frischer Spinat
1 Bund frischer Bärlauch, geputzt, gewaschen und in grobe Streifen geschnitten
2 Esslöffel Olivenöl
4 Schalotten, geschält und in kleine Würfel geschnitten
50 Gramm geriebener Parmesan
1/8 Liter Milch
1/8 Liter Sahne
Etwas Speisestärke
Salz
Pfeffer aus der Mühle
 Etwas Zitronensaft
Prise Muskat


















































Herstellung Ravioli:

Die Birne schälen, vom Kerngehäuse befreien und in Würfel schneiden. In einem geeigneten heißen Topf  einen Esslöffel Butter aufschäumen lassen, die Birnenwürfel, 1/8 Liter Wasser sowie den Zitronensaft hinzufügen. Bei geschlossenen Deckel nun die Birnenwürfel weich kochen, anschließend den Topf vom Feuer nehmen und die Birnenwürfel entnehmen. Dann die Birnenwürfel pürieren.
In einer passenden Pfanne einen Esslöffel Butter aufschäumen lassen und  die Zwiebelwürfel glasig anschwitzen, die Pfanne ebenso vom Feuer nehmen.
Die gekochten und geschälten Kartoffeln durch eine Kartoffel- oder Spätzle-Presse drücken. In einem geeigneten Gefäß nun die durchgedrückten Kartoffeln mit dem Birnenmus, Semmelbröseln, Zwiebelwürfeln und etwas Thymian gut vermengen. Mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.
Die fertige Ravioli-Füllung 10 Minuten ziehen lassen und dann wie gewohnt Ravioli herstellen. Die fertigen Ravioli bis zur weiteren Verwendung beiseite stellen.








Herstellung überbackener Spinat:

Den Spinat in einem passenden Topf in Salzwasser blanchieren, dann sofort abseihen und den Spinat in reichlich Eiswasser abkühlen lassen. Anschließend die Spinatblätter aus dem Eiswasser holen und auf Küchenkrepp etwas trocknen lassen. In einer großen Pfanne mit nicht zu heißem Olivenöl die Schalotten-Würfel anschwitzen, die Sahne sowie die Milch zugießen, aufkochen lassen und mit wenig Speisestärke eine ganz leichte Bindung geben. Jetzt die Spinatblätter grob hacken, dann in die Pfanne hinzugeben. Ebenso den gehackten Bärlauch hinzufügen und alles zusammen nochmals aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer aus der Mühle, Prise Muskat sowie einem Spritzer Zitronensaft würzen.
Die fertigen Ravioli in einer heißen Pfanne mit etwas Olivenöl von beiden Seiten kurz durchschwenken.  
Jetzt den fertigen Spinat in eine passende Auflaufform füllen, die Ravioli passend einordnen, obenauf mit dem Parmesan bestreuen und bei voller Oberhitze im Backofen überbacken lassen.


































Auch hierzu gab es die Ravioli:

 Roulade aus Lachs, Forelle und Spinat mit Birnen-Kartoffel-Ravioli an einer Bärlauch-Hollandaise:
























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...