Freitag, 25. April 2014

Gebratene Radieschen mit Frühlingszwiebeln, Balsamico, Olivenöl und Camembert überbacken



Radieschen-Zeit, eine wunderschöne Saison! Was kann man nicht alles damit anfangen, dieses Jahr habe ich mir viel mit den Radieschen vor genommen.
Gestern habe ich die ersten aus Baden-Württemberg zubereitet, es war sehr gut! Eine genaue Zutatenliste samt der Herstellung des Gerichtes braucht es diesmal nicht, ich versuche es in wenigen Sätzen zu erklären.















































Zutaten:

Radieschen, geputzt und gewaschen
Olivenöl
Dunkler Balsamico
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Camembert in Scheiben geschnitten
Frühlingszwiebeln, geputzt, gewaschen und in Scheiben geschnitten
Weißbrot oder eine andere Brotsorte















































































Herstellung:

In einer nicht zu heißen Pfanne mit Olivenöl die Radieschen zusammen mit den Frühlingszwiebeln anbraten, mit reichlich Balsamico ablöschen und mit Salz und groben Pfeffer aus der Mühle würzen. Hitze reduzieren und ca. 2 Minuten, bei ganz wenig Temperatur in der Pfanne, unter mehrmaligen schwenken der Pfanne ziehen lassen. Auf jeden Fall sollen die Radieschen noch knackig bleiben, schmeckt einfach besser!
Dann die Radieschen mit dem Camembert belegen und im vorgeheizten Ofen, Oberhitze vollste Stufe überbacken. Vor dem Anrichten noch mit Olivenöl beträufeln, groben Pfeffer würzen und mit Weißbrot oder einer anderen Brotsorte genießen. 








































Wunderschön ist es gerade in der Natur, einige Eindrücke um Stuttgart herum und JA, der Lorbeerbaum steht auch prächtig! :-) 


























































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...