Sonntag, 11. Mai 2014

Flädle mit verschiedenen Leckereien












Gefüllte Flädle einmal etwas anders zubereitet. Oft bereitet man die leckeren Pfannkuchen mit einer separaten Füllung zu, ich möchte hier mal etwas anderes vorstellen.
Die Füllung ist sozusagen schon im Teig, während der Zubereitung habe ich die verschiedenen Bestandteile sozusagen in das Flädle geschmuggelt. Funktioniert einfach und durch das vorherige anbraten der einzelnen Komponenten entsteht ein wunderbarer Geschmack. Eine genaue Mengenangabe braucht es diesmal nicht, das kann sich jeder nach Gusto zusammenstellen.




















Zutaten:

Die lassen sich natürlich total variieren, ich hatte:
Schinken, in Würfel geschnitten
Champignons, in Scheiben geschnitten
Zwiebel, in Streifen geschnitten
Käse, gewürfelt
Forellenfilet, geräuchert und in Würfel geschnitten
Kräuter, nach Gusto, klein gehackt
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Rapsöl


























Für den Flädle-Teig:

Eier
Mehl
Milch
Schuss Mineralwasser
Salz


















Herstellung Flädle-Teig:

Milch mit Mehl und einem Schuss Mineralwasser glatt rühren, dann die vorher verquirlten Eier einrühren, mit Salz würzen und den fertigen Teig 20 Minuten ruhen lassen. Sollte dann der Teig zu dick sein etwas Milch unterrühren, ist er zu dünn einfach etwas Mehl unterrühren.



































































Herstellung Flädle mit Füllung:

In einer heißen Pfanne mit etwas Rapsöl Flädle-Teig eingießen, sofort eure gewünschte Füllung einlegen. Die Füllung bleibt dadurch im Flädle-Teig, durch das stocken hängen. Anschließend das Flädle drehen und fertig backen.
Mit einem Butterbrot genießen, ein Gedicht kann ich schreiben! J








































































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...