Montag, 5. Mai 2014

Pasta mit Bärlauch-Kapern und Parmesan






Die Saison für Bärlauch ist vorbei, was jetzt noch bleibt sind die Knospen. Und diese Knospen kann ich euch berichten haben es in sich.
Unbedingt versuchen, ihr werdet begeistert sein. Nach ca. 3-4 Wochen sind die fertig eingelegten Knospen genießbar. Ob zum Butterbrot, für Bruschetta, Tapas, zu einem Quarkaufstrich, als Begleiter zum Vesper oder so wie ich es gemacht habe zu einem Pasta-Gericht, vieles ist machbar. Wichtig: Nur die noch geschlossenen Bärlauchknospen verwenden!




















Für die Bärlauch-Kapern:

Bärlauchknospen, mit etwas vom Stil, gewaschen
2 Teile Essig nach Geschmack, ich verwendete einen Weinbrandessig
1 Teil Wasser
Lorbeerblatt, ein frisches wäre super, getrocknet geht auch sicher auch
Salz
Zucker





















Zubereitung:

Den Essig zusammen mit dem Wasser und dem Lorbeerblatt ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen. Danach die Bärlauchknospen hinzufügen, salzen und eine Prise Zucker hinzufügen. Noch einmal ganz kurz aufkochen lassen, dann die Bärlauchknospen sofort mit der Flüssigkeit in passende Gläser ( bis zum Rand hin voll machen ) abfüllen.
Mindestens 3-4 Wochen im Kühlschrank ziehen lassen, danach kann es losgehen.




















Für die Pasta mit Bärlauch-Kapern und Parmesan

Zutaten für 2 Personen:

160 Gramm Pasta nach Lust und Laune
1 kleines Glas fertige Bärlauch-Kapern
1 Zwiebel, geschält und in kleine Würfel geschnitten
1/2 Bund glatte Petersilie, gehackt
2 Zehen Knoblauch, geschält und klein gehackt
Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle










Herstellung:

Die Bärlauch-Kapern in ein Sieb gießen, unter fließendem Wasser halten, danach etwas ganz vorsichtig ausdrücken. In einer Pfanne mit nicht zu heißem Olivenöl die Zwiebelwürfel mit dem Knoblauch und der gehackten Petersilie anschwitzen. Dann die Bärlauch-Kapern hinzufügen, Hitze komplett reduzieren und die Pfanne bis zur weiteren Verwendung zur Seite stellen. Die Pasta wie gewohnt kochen, abseihen und dann in die Pfanne zu den Bärlauch-Kapern hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen, bei Bedarf etwas Olivenöl hinzufügen und gut vermengen. Anrichten mit obenauf geriebenen Parmesan.
































































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...