Samstag, 9. August 2014

Gebackene,süße Polenta mit Aprikosen und gerösteten Walnüssen







Eine süße Versuchung, im Urlaub gekocht.
Es war für uns eine Hauptmahlzeit, da essen wir eigentlich nicht oft nur Süßes alleine. Diesmal hat es uns aber vollauf gereicht, 30 Grad im Schatten zeigen schon wo es lang geht! J



















Zutaten für 4 Personen:



250 Gramm Polenta-Grieß
1/2 Liter Milch
1/2 Liter Sahne
Prise Zimt
Prise Salz
Zucker nach Geschmack
60 Gramm Butter





Außerdem:

8 – 10 Aprikosen, entkernt und in Stücke geschnitten
Puderzucker
100 Gramm Walnüsse, etwas gebrochen
 20 Gramm Butterschmalz











































Herstellung:

Die Milch und die Sahne in einen passenden Topf füllen. Anschließend aufkochen lassen und dann den Polenta-Grieß, langsam, unter ständigem rühren mit dem Schneebesen einrieseln lassen. Ca. 20 – 30 Minuten unter ständigem rühren zur Polenta kochen. Zum Schluss die Butter unterrühren und mit einer Prise Salz, Zucker und einer Prise Zimt abschmecken. Erscheint der Polenta-Brei als zu dick ganz wenig von der Milch zugießen.




Den Polenta-Brei noch heiß auf ein mit  Backpapier ausgelegtem Backbleck, fingerdick aufstreichen.
Die Aprikosenstücke auf die Polenta fächern und im vorgeheizten Backofen, bei ca. 180 Grad, ca. 30 Minuten backen lassen. Immer mal wieder einen Blick darauf werfen, wird die Oberseite zu sehr braun, dann die Polenta mit einer Alufolie abdecken.
In der Zwischenzeit die gebrochenen Walnüsse in einer nicht zu heißen Pfanne mit dem Butterschmalz etwas rösten. Vorsicht, nicht zu heiß werden lassen, wenn die Walnüsse anbrennen werden sie Bitter und sind nicht mehr verwendbar.
Ist die Polenta fertig gebacken diese aus dem Backofen nehmen, mit Puderzucker bestreuen und mit den vorher etwas gerösteten Walnüssen anrichten.



























































DEMNÄCHST HIER AUF DEM BLOG:











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...