Dienstag, 18. November 2014

Pasta mit einer Wurzel-Gemüse-Bolognese und Parmesan







Vegetarisch, es war sehr lecker. Unheimlich einfach und schnell in der Zubereitung war diese Geschichte.
Pasta liebe ich in unzähligen Variationen, diese hier ist eine meiner Lieblinge.

Das Wurzelgemüse kann man natürlich mit sämtlichen anderen Gemüsesorten austauschen, bei uns hier in der Region Baden-Württemberg bot sich mir dieses Wurzelgemüse an.




















Zutaten für 2 Personen:

220 Gramm Pasta nach Wahl
1 kleinere Karotte, geschält und klein gewürfelt
1 kleines Stück Sellerie, geschält und in kleine Würfel geschnitten
1 kleine Petersilienwurzel, geschält und klein gewürfelt
1 kleinere Zwiebel, geschält und kleine gewürfelt
1 Knoblauchzehe, geschält und fein gehackt
2 Esslöffel Tomatenmark
1/4 bis 1/2 Liter Gemüsebrühe
1 mittelgroße Kartoffel, geschält und fein gerieben
Etwas frischer Oregano oder Thymian
Salz
Pfeffer aus der Mühle Prise Zucker
Olivenöl
























Herstellung:

In einem passenden Topf mit heißem Olivenöl die Zwiebel-, Petersilienwurzel-, Karotten-, Selleriewürfel sowie Knoblauch anschwitzen. Dann das Tomatenmark unterrühren und mit ca. 1/4 Liter der Gemüsebrühe aufgießen. Dann die fein geriebene Kartoffel hinzufügen, Oregano oder Thymian einlegen. Das Wurzelgemüse bei kleiner Famme bissfest weich kochen. Wenn nötig noch Gemüsebrühe hinzufügen. Zum Schluss hin sollte eine sämige Sauce entstehen. Mit Salz, Pfeffer aus der Mühle sowie einer Prise Zucker abschmecken. Parallel dazu die Pasta wie gewohnt bissfest kochen und mit der Wurzel-Gemüse-Bolognese, sowie obenauf geriebenen Parmesan anrichten.






























Mein Kochbuch, wer möchte, HIER kann man es bestellen! Es ist aber auch in Stuttgart in der Buchhandlung Wittwer zu haben!




















Mit Spinat werde ich demnächst mehr auf dem Blog vorstellen!





















Ein leckeres Dessert kommt hier auch bald, Zimt-Eiscreme mit heimischer Birne und Apfelkuchen!

















Kartoffel mit Mehl vermengt, gewürzt und in Öl ausgebacken, so funktioniert ein Schwäbisches Kartoffel-Stierum! Demnächst mit einer anderen Begleitung! 







Kommentare:

  1. Hallo, alles sieht sehr gut aus! Tolles Blog. Kann man dieses Buch auch in Rumänien bestellen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch kann man auch nach Rumänien bestellen, dazu bräuchte ich ihre Kontaktdaten. Bitte an JGuggenberger@t-online.de

      Löschen
  2. Genau nach meinem Geschmack mal wieder. Eine gute Pastasauce kommt bei mir auch nicht ohne mindestens ein bisschen Wurzelgemüse auf den Tisch. Sonst schmeckt's doch nicht! ;)

    Danke fürs Rezept,

    Viele Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...