Mittwoch, 29. April 2015

Fettuccine mit einer Walnuss-Sauce







Extrem lecker darf ich schreiben. Als Fan der italienischen Küche war es heute sozusagen für mich absolut perfekt. Zu dieser Walnuss-Sauce empfehle ich aber keine Spaghetti oder sonstige kurze Pasta, die Sauce braucht eine breite Fläche zum anschmiegen! :-) 

Die Walnüsse waren ein ganz besonderes Geschenk meiner Freundin Monika, vielen herzlichen Dank dafür!
Blattsalate mit einem Vinaigrette-Dressing empfehle ich zu diesem Gericht!












Zutaten für 2 Personen


Für die Walnuss-Sauce:

70 Gramm Walnüsse
20 Gramm Pinienkerne, in einer Pfanne ohne Fettzugabe geröstet
1 Knoblauchzehe, grob gehackt
1 kleiner Bund Blatt-Petersilie, grob gehackt
3 Esslöffel Olivenöl
40 ml Vollmilch
70 Gramm Ricotta
Ca.1/16 lt. Sahne

Für die Pasta:

220 Gramm Fettuccine




















Herstellung Walnuss-Sauce:

Die Walnüsse, gerösteten Pinienkerne, Blatt-Petersilie, Milch sowie den Knoblauch in eine passende Schüssel geben und mit dem Stabmixer zu einem groben Mus verarbeiten. Aber nicht zu lange mixen, die Nüsse sollten noch etwas zu erkennen sein. 
Dann mit einem Schneebesen den Ricotta sowie die Sahne einrühren und mit Salz und Pfeffer rezent würzen. 

Die Fettuccine wie gewohnt kochen und noch heiß mit der Walnuss-Sauce vermischen. 
Blattsalate mit einem Vinaigrette-Dressing schmecken hervorragend dazu. 















1 Kommentar:

  1. Hallo Herr Guggenberger,
    ich möchte mich bei Ihnen für die tollen Rezepte bedanken. Ich hole mir aus Ihrem Blog fast
    täglich eine Idee und koche sie nach oder wandle ab. Als geborene Schwäbin liegen mir
    besonders die schwäbischen Rezepte am Herzen. Ich habe sie fast vergessen, weil ich viele Jahre im Ausland gelebt habe.
    Der Ofenschlupfer erinnert mich an meine Oma. Danke, Danke !!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...