Mittwoch, 8. April 2015

Rösti-Burger mit Spargel, Kresse, Rinderfilet und süß-saurer Hagebutten-Sauce








Burger, ein unendliches Thema. Anstatt einer Brötchen-Geschichte wollte ich mal etwas anderes versuchen.
Boden und Deckel als Rösti mit leckerem Inhalt ist es dann schließlich geworden. 




Zutaten für 2 Personen

Für die Rösti:

4 - 5 größere Kartoffeln, am Vortag mit Schale nicht zu weich gekocht 
Salz
Butterschmalz zum ausbraten




Für den Inhalt:

1 Filetsteak vom Rind ca. 300 Gramm schwer 
2 Esslöffel Rapsöl
6 - 8 Spargelstangen weiß oder grün
2 Hand voll Kresse, gewaschen
Für die Hagebutten-Sauce:
6 Esslöffel Hägenmark (Hagebuttenmark)
1/2 EL Tomatenmark
2-3 Schalotten in kleine Würfel geschnitten
Saft von einer halben Zitrone
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Messerspitze frischer Ingwer fein gerieben














































































Herstellung

Vorbereitungszeit für die Rösti:


Die Kartoffeln schälen und mit einer groben Reibe in lange Streifen raspeln. Danach die Kartoffel-Streifen locker auseinander legen und ca. 2 Stunden, bei Zimmertemperatur, trocknen lassen. Danach gleich mit Salz würzen.

                    Dann geht es schnell, Schritt 1


Die Spargelstangen wie gewohnt putzen, schälen, kochen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 80 Grad warm stellen.





                                                        Schritt 2


In einer heißen Pfanne mit Butterschmalz die Hälfte der Kartoffel-Streifen einlegen. Unter wenden die Kartoffel-Streifen permanent anbraten lassen damit sich beim fertigen Rösti auch in der Mitte angebratene Kartoffel-Streifen befinden. 
Dann die angebratenen Kartoffel-Streifen mit einer Palette zu einem Rösti formen, die Unterseite nochmals herzhaft anbraten lassen. Jetzt, entweder so wie unten auf dem Foto zu sehen, mit Hilfe eines Tellers, oder einem anderen Hilfsmittel das Rösti umdrehen. 
Danach das Rösti, mit der angebratenen Seite nach oben, wieder in die heiße Pfanne gleiten lassen. Etwas Butterschmalz hinzufügen und die Unterseite des Rösti ebenso kross anbraten lassen. Dann, bis zur weiteren Verwendung das fertige Rösti warm stellen, aber nur ganz kurz, sonst weicht das Rösti auf. Insgesamt 4 Rösti herstellen.



                                                        Schritt 3

Das Rinderfilet in einer heißen Pfanne mit etwas Rapsöl, je nach Garwunsch braten, dann bei 75 Grad im Backofen warm halten. 
Parallel dazu die Hagebutten-Sauce herstellen:
Das Hagebuttenmark zusammen mit dem Tomatenmark, den Schalottenwürfeln, Zitronensaft und dem geriebenen Ingwer gut vermengen. 
Dann noch mit Salz und Pfeffer aus der Mühle süß-sauer abschmecken. 




                                                       Schritt 4


Dann die Rösti, die Spargelstangen und das Rinderfilet aus dem Backofen holen. Das Rinderfilet in passende Scheiben schneiden. Zwei Rösti auf zwei Teller verteilen, dann mit etwas Kresse belegen. Darauf jetzt die Rinderfiletscheiben verteilen. Anschließend die Spargelstangen verteilen, darauf die Hagebutten-Sauce beträufeln. Nochmals etwas Kresse obenauf geben und mit den restlichen Rösti abschließen. Sofort servieren! 













































Sohnemann zu Besuch, immer wieder SCHÖÖÖÖN!! :-) 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...