Sonntag, 6. Dezember 2015

Veranstaltung Buch-Präsentation im UHU in Stuttgart und ein Alb-Linsen-Eintopf dazu



Gestern hatte ich meine erste Veranstaltung in der Innenstadt-Stuttgart zu meinem Kochbuch „ stuttgartcooking Leckeres aus dem Ländle“. Zwei Veranstaltungen dazu gab es schon, im Stuttgarter Süden, bei Weinmusketier Guido in Degerloch. Bei Guido waren es zwei sehr schöne Abende, großartige Menschen durfte ich kennenlernen . Aber es sollte in der Stadt Stuttgart weiter gehen. 


Mein großer Wunsch war es, die erste Veranstaltung in der Innenstadt bei Oskar und Claudia in der UHU-Bar abzuhalten. Nach diversen Gesprächen mit Oskar, Claudia und Holger Hummel war es dann soweit, der Termin für gestern stand, ich war happy! 
Als Blogger, in meinem Fall als Food-Blogger ist man im weiten Netz des Internets unterwegs. Mein Kochbuch durfte schon nach Asien, Südafrika, Schweden, Dänemark, Japan, USA, viele andere Länder waren auch noch dabei. Menschen aus vielen Ländern verfolgen meine Seite, darunter auch Baden-Württemberger die es irgendwann mal in die Ferne gezogen hat. Dein Kochblog ist für mich ein Stück Heimat schrieb mir eine Baden-Württembergerin welche mit ihrer Familie schon über 20 Jahre in Texas wohnt. All das sind wunderschöne Momente, Möglichkeiten welche mir nur das WWW bietet.
Irgendwann reifte bei mir der Wunsch die Besucher meines Kochblogs, meine Freunde auf Facebook und in den anderen sozialen Netzwerken persönlich kennenlernen zu wollen. 
Mit meinem Kochbuch zusammen sah ich die Chance diesen Wunsch in die Tat umzusetzen. Die Sache hatte einen Hacken, ich wusste natürlich nicht ob mein Wunsch auch der Wunsch meiner Leser und Freunde ist. Jetzt, nach der dritten Veranstaltung kann ich schreiben, JA! :-) 
Fantastische Menschen an diesen 3 Abenden durfte ich schon kennenlernen, tolle Gespräche und Erlebnisse hatte ich dadurch, wunderschön! Als eine Art persönliche Weiterentwicklung sehe ich diesen Schritt, Internet hin oder her, es ist schon etwas ganz besonderes, Menschen, also EUCH persönlich zu begegnen. 
Gestern war auch wieder so ein Tag, ich bedanke mich ganz herzlichst bei der UHU-Bar, Oskar, Claudia, Holger und natürlich bei all meinen Gästen die mich besucht haben. Wunderschön war es. Wir sehen uns! :-) 

Im Mittelpunkt war gestern nicht mein Buch. Die Gespräche mit den Gästen waren mir wichtiger, so kam ich nicht mal zum auspacken eines Buches. Klingt komisch, war so und ist gut so. Wer mein Buch gerne haben möchte, unten ist ein Link dazu, aber auch bei Wittwer in Stuttgart und in den Filialen Breuningerland Sindelfingen/Ludwigsburg kann man es erwerben. 

Diesen Alb-Linseneintopf brachte ich gestern für meine Gäste mit, er fand großen Anklang, ich kann ihn also bedenkenlos empfehlen. Eine vegetarische Version gab es auch, diese stelle ich euch die nächsten Tage vor! :-) 







Zutaten:

Für 4 Personen:
250 Gramm Alb-Linsen 
300 Gramm Kartoffeln, geschält und in Würfel geschnitten
ca. 2 Liter Gemüsebrühe (wenn möglich ungesalzen, ansonsten geht auch Wasser)
1-2 Karotten, geschält und in kleine Würfeln geschnitten
1 kleine Pastinake, geschält und in kleine Würfeln geschnitten
1 mittelgroße Petersilien-Wurzel, geschält und in kleine Würfeln geschnitten
200 Gramm von der Sellerie-Knolle, geschält und in kleine Würfel geschnitten
1 Lauchstange, geputzt, gewaschen und in Streifen geschnitten
400 Gramm roher, gerauchter Bauch, in Streifen geschnitten
4 grobe, gerauchte Paprika-Würste, in Scheiben geschnitten 
2 Knoblauchzehen, geschält und fein gehackt
Salz
2 Lorbeerblätter
Pfeffer aus der Mühle
Weißer Balsamico 
Rapsöl
Etwas dunkle Mehlschwitze

Außerdem:

4 Laugen-Brötchen

Herstellung:

In einer größeren Pfanne mit heißem Rapsöl alles Gemüse zusammen mit den Speckstreifen und dem Knoblauch rasch anbraten (soll ruhig alles etwas Farbe bekommen), anschließend die Pfanne zur Seite stellen. 
Parallel dazu in einem großen Topf die Gemüsebrühe zusammen mit den Lorbeerblättern aufkochen lassen, dann die Linsen einrühren und weiter kochen lassen. Nach ca. 10 Minuten Kochzeit der Linsen die Kartoffelwürfel sowie alles vorher angebratene zu den Linsen hinzufügen. 
Weiter köcheln lassen bis die Linsen, Kartoffeln und das Gemüse bissfest weich geworden sind. Zum Schluss den Eintopf mit etwas dunkler Mehlschwitze eine leichte Bindung geben und mit Salz, Pfeffer aus der Mühle sowie weißem Balsamico rezent abschmecken. Den fertigen Eintopf bei geschlossenem Deckel etwas ruhen lassen. 
In einer heißen Pfanne die Scheiben von der Paprika-Wurst von beiden Seiten scharf anbraten und zusammen mit dem Linseneintopf und den Laugen-Brötchen anrichten. 





Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...