Samstag, 26. Dezember 2015

Wrap mit Karotte/Lauch/Sellerie/Champignons/Schafskäse/Streifen vom Rumpsteak und einer Knoblauch-Schnittlauch-Sauce




Da ist er, der versprochene Wrap. Unendlich viele Möglichkeiten zur Füllung hat man, ich hab mich der Saison angepasst, Wurzelgemüse war es diesmal.
Beim ausrollen der Fladen unbedingt viel Mehl dazu verwenden sonst klebt euch der Teig zu sehr am Wellholz bzw. auf der Arbeitsfläche. Außerdem, die Wraps erst im letzten Arbeitsschritt ausbacken (die Füllung und Sauce vorher zubereiten), liegt der Wrap zu lange dann wird er zu fest und kann nicht mehr so gut eingerollt werden. 







Zutaten für ca. 4-6 Wraps

Für den Wrap-Teig:

250 Gramm Mehl
200-230 ml Wasser ( lauwarm ) 
3 Esslöffel Rapsöl oder Olivenöl
Salz
Außerdem:
Mehl zum ausrollen und formen der Wraps

Für die Füllung:

3 Karotten, in kleine Würfeln geschnitten
200 Gramm Sellerie, in kleine Würfeln geschnitten
1 Lauch-Stange, in kleine Würfeln geschnitten
10 Champignons, geputzt und klein gewürfelt
120 Gramm Schafskäse, fein zerbröselt
2 Rumpsteaks, a ca. 150 Gramm schwer mit Salz und Pfeffer gewürzt
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Für die Knoblauch-Schnittlauch-Sauce:

200 Gramm Natur-Joghurt
100 Gramm Schmand
1 Bund Schnittlauch, in dünne Röllchen geschnitten
1 Teelöffel Honig
2 Zehen Knoblauch fein gehackt
Salz
Pfeffer aus der Mühle















Herstellung Knoblauch-Schnittlauch-Sauce:

Den Joghurt zusammen mit dem Schmand in einer passenden Schüssel glatt rühren. Anschließend den Schnittlauch, Honig und Knoblauch unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Herstellung Füllung:

In einer großen Pfanne mit heißem Rapsöl die Karotten- Sellerie- und Lauch-Würfeln ca. 2 Minuten anschwitzen. Dann die Champignonwürfel hinzufügen und eine weitere Minute weiter anschwitzen, anschließend die Pfanne bis zur weiteren Verwendung warm stellen. Die Rumpsteak in einer heißen Pfanne mit etwas Rapsöl wie gewünscht braten, dann aus der Pfanne nehmen und warm stellen. 

Herstellung Wrap-Teig:

Aus Mehl, Wasser , Olivenöl und Salz einen nicht zu dünnen Teig kneten. Wenn nötig dann noch etwas Mehl hinzufügen.
Anschließend den Teig in Folie schlagen und mindestens eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Dann den Teig in einzelne Stücke teilen und mit dem Nudelholz ganz dünn ausrollen. Bei diesen Arbeitsschritten die Teig-Stücke und die Arbeitsplatte gut mit Mehl bestäuben damit es nicht klebt. In einer heißen Pfanne mit Rapsöl die ausgerollten Teigplatten von beiden Seiten (wie Palatschinken, Flädle) braten. Wichtig: Die fertigen Fladen nicht zu lange stehen lassen, sonst lassen sie sich nicht mehr gut einrollen und brechen. Die Herstellung der Fladen also ganz zum Schluss erledigen! 


Die Rumpsteaks in dünne Streifen schneiden, dann die Wraps mit der Knoblauch-Schnittlauch-Sauce bestreichen, dann dieGemüse-Champignon-Mischung darauf verteilen und mit zerbröselten Schafskäse und den gebratenen Rumpsteak-Streifen belegen. Zum Schluss die Raps-Fladen einrollen. 





Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...