Donnerstag, 25. Februar 2016

Stauferico-Schweinerücken auf Wiener Art



Auf Wiener Art, es geht auch mal ohne Kalbfleisch. Hier handelt es sich um eine ganz besondere Sorte von Schweine-Fleisch, vom „Stauferico“ Gourmet-Schwein stammte der Schweinerücken. Verkaufsstellen zu diesem wirklich Klasse-Fleisch findet ihr zum Beispiel HIER. Auch online habe ich schon Angebote vom „Stauferico“ gesehen.

Auszug: 
„Die Stauferico®- Schweine werden in bäuerlichen Familienbetrieben
artgerecht gehalten. Unsere landwirtschaftlichen Erzeuger sind alle nach
DIN ISO 9001-2008 zertifi ziert und unterwerfen sich somit einmalig in
Deutschland einer sehr strengen Produktionsnorm. Durch eine spezielle
Fütterung und die genetische Eigenschaft, intramuskuläres Fett im
Muskel einzulagern, entsteht ein Fleisch von höchster Qualität und
unvergleichlichem Geschmack. Die Schweine erhalten rein pfl anzliche
Futtermittel.“

Von einem fantastischen Ergebnis kann ich berichten, kein Vergleich zu Schweinefleisch im Supermarkt, es liegen WELTEN dazwischen!!!  









Zutaten für 4 Personen :

4 Schnitzel, a 200 Gramm, vom Stauferico-Rücken 
2 St Eier 
Schuss Milch
Ca. 150 g Mehl
Ca. 200-300 g Semmelbrösel gerieben aus Brötchen vom Vortag
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Bestes Butterschmalz zum ausbacken



Garnitur :

4 Scheiben von der unbehandelten Zitrone
8 Kapern
4 Sardellen
Petersilie in Butterschmalz fritiert

Außerdem:

Preiselbeeren 






Herstellung :

Die Stauferico-Schnitzel plattieren, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen .
Die Eier verquirlen und mit der Milch verquirlen.
Die Schnitzel in Mehl wenden, abklopfen, durch die Eier- Milchmasse ziehen, kurz abtropfen lassen, dann in die Semmelbrösel legen und beidseitig mit ganz leichtem Druck panieren. Überschüssige Semmelbrösel von den Schnitzeln abschütteln.
WICHTIG :
Die Schnitzel sofort nach dem Panieren backen. Nie auf Vorrat panieren und stehen lassen.

Die panierten Schnitzel in heißem Butterschmalz schwimmend von beiden Seiten je ca. 1-2 Minuten goldgelb ausbacken.
Die fertigen Schnitzel zum Entfetten kurz auf Küchenkrepp legen. Sofort servieren, die Schnitzel niemals länger warm halten.

Endivien-Kartoffelsalat mit steirischem Kürbiskernöl

Zutaten:

Endiviensalat, geputzt, geschnitten und gewaschen
Salatkartoffeln, gekocht, geschält und in Scheiben geschnitten
Frischer Knoblauch, geschält und fein gehackt
Erstklassiges Kürbiskernöl
Schalotten, oder Zwiebel, geschält und in kleine Würfel geschnitten
Essig
Salz
Zucker
Pfeffer aus der Mühle


Herstellung:

Aus Essig, Kürbiskernöl, Salz, Zucker, Pfeffer und den Schalottenwürfeln ein rezentes Dressing herstellen. Wer es nicht so rezent mag etwas Wasser zugießen.

Dann die noch heißen Kartoffeln in Scheiben schneiden und unter das Dressing mischen. Die Kartoffelscheiben ca. 20 Minuten im Dressing ziehen lassen, dann mit dem Endiviensalat vermischen und anrichten. 


Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...