Dienstag, 14. Juni 2016

Crostinis mit verschiedenen Fisch-Aufstrich-Variationen



Crostinis lassen sich mit vielen Leckereien belegen. Diesmal wählte ich Fisch in verschiedenen Variationen.
Mit Zutaten welche man eigentlich immer zu Hause hat, kein besonderer Schnick Schnack, ich mag es so am liebsten. Auf genaue Mengenangaben habe ich diesmal verzichtet, weil, es ist genial einfach zuzubereiten und man kann nach seinem Gusto mit den Zutaten der einzelnen Fisch-Aufstriche variieren.  

Das dunkle Baguette kann natürlich ausgetauscht werden, alle Brotsorten wären machbar. 

Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Mein Buch hat in Paris den Gourmand-Award in der Kategorie "Regionale Kochbücher" Deutschlandweit gewonnen. Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung!


Den Gourmand Award für regionale Kochbücher in Deutschland 2015 habe ich dieses Jahr schon in Paris gewonnen. Somit hat sich mein Kochbuch für die Weltweite-Auszeichnung nach China qualifiziert, wo die "Best in the World-Awards" verliehen worden sind. Und, mein Buch hat den 3ten Platz gemacht! Bin sehr glücklich darüber, weil, ich habe schon an einigen Kochbuch-Produktionen mitgewirkt, jetzt schafft es aber mein erstes, eigenes Buch gleich soweit, hätte ich nie und nimmer gedacht! 




Zutaten Variante 1:

Dunkles Baguette in Scheiben geschnitten
Olivenöl
Knoblauch fein gehackt
Stremel-Lachs
Sauerrahm
Senf
Saure Gurke
Glatte Petersilie
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Salatblätter 

Zutaten Variante 2:

Dunkles Baguette in Scheiben geschnitten
Olivenöl
Knoblauch fein gehackt
Forellenfilet geräuchert
Rührei
Kapern
Mayonnaise
Schalotte
Schnittlauch
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Radieschen
Salatblätter

Zutaten Variante 3:

Dunkles Baguette in Scheiben geschnitten
Olivenöl
Knoblauch fein gehackt
Frisches Lachsfilet
Creme fraiche
Kresse
Dill
Salatgurke
Zitronensaft
Honig
Frühlingszwiebel
Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Salatblätter



Herstellung Variante 1:

Saure Gurke in kleine Würfeln schneiden, die Petersilie fein hacken. Dann den Stremel-Lachs in ein geeignetes Gefäß geben und mit einer Gabel zerdrücken. Sauerrahm, Senf, gehackte Petersilie und Gurken-Würfeln hinzufügen, gut vermengen und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Die dunklen Baguette-Scheiben in einer nicht zu heißen Pfanne mit Olivenöl von beiden Seiten etwas rösten, zum Schluss hin mit etwas gehackten Knoblauch bestreuen ,anschließend auskühlen lassen. Mit Salatblätter belegen und der Stremel-Lachs-Mischung bestreichen. Nach Lust und Laune obenauf ausgarnieren. 


Herstellung Variante 2:

Die Kapern fein hacken, die Schalotten in kleine Würfeln schneiden, den Schnittlauch in dünne Röllchen schneiden und die Radieschen in dünne Scheiben schneiden. Das Forellenfilet in ein passendes Gefäß geben und mit einer Gabel zerdrücken. Dann die gehackten Kapern, Schnittlauch-Röllchen, Mayonnaise, und Schalotten-Würfeln hinzufügen, gut vermengen, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Die dunklen Baguette-Scheiben in einer nicht zu heißen Pfanne mit Olivenöl von beiden Seiten etwas rösten, zum Schluss hin mit etwas gehackten Knoblauch bestreuen ,anschließend auskühlen lassen. In einer heißen Pfanne mit Rapsöl Rührei herstellen, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Die Baguette-Scheiben mit Salatblätter belegen, Rührei aufsetzen und der Forellenfilet-Mischung bestreichen. Mit Radieschen und weiteren Zutaten nach Lust und Laune obenauf ausgarnieren. 


Herstellung Variante 3:


Das Lachsfilet in einer nicht zu heißen Pfanne mit etwas Olivenöl braten, dann aus der Pfanne nehmen und auskühlen lassen. Dill fein hacken, Frühlingszwiebel in kleine Würfeln schneiden. Von der Salatgurke das Innengehäuse mit einem Löffel ausheben, es wird nicht mehr benötigt. Die Salatgurke in kleine Würfeln schneiden, mit etwas Salz marinieren und 10 Minuten ziehen lassen. Dann die Salatwürfel in ein Sieb geben und die restliche Flüssigkeit mit der Hand ausdrücken. Das erkaltete Lachsfilet in ein passendes Gefäß geben und mit einer Gabel zerdrücken. Creme-fraiche, Zitronensaft, Honig, Frühlingszwiebel-Scheiben, Kresse, gehackten Dill und Salatgurken-Würfeln hinzufügen, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen, dann gut vermengen. Die dunklen Baguette-Scheiben in einer nicht zu heißen Pfanne mit Olivenöl von beiden Seiten etwas rösten, zum Schluss hin mit etwas gehackten Knoblauch bestreuen ,anschließend auskühlen lassen . Mit Salatblätter belegen und der Lachs-Mischung bestreichen. Beliebig obenauf ausgarnieren. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...