Mittwoch, 13. Juli 2016

Pasta-Pfanne mit gebratenen Rucola, Champignons, Zucchini und Tomate



Pasta geht immer heißt es so schön und ja, dieser Satz gilt auch für mich! Und wie!
Ich liebe Pasta-Gerichte in allen Varianten, die einfachsten sind mir aber die liebsten. Diesmal habe die Nudelpfanne mit gebratenen Rucola kombiniert. Eigentlich war diese Pasta-Pfanne ein Resultat vom Vortag übergebliebenen, die Resteverwertung ist sozusagen gelungen. Wunderbar hat es gepasst kann ich berichten! 

Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Mein Buch hat in Paris den Gourmand-Award in der Kategorie "Regionale Kochbücher" Deutschlandweit gewonnen. Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung!


Den Gourmand Award für regionale Kochbücher in Deutschland 2015 habe ich dieses Jahr schon in Paris gewonnen. Somit hat sich mein Kochbuch für die Weltweite-Auszeichnung nach China qualifiziert, wo die "Best in the World-Awards" verliehen worden sind. Und, mein Buch hat den 3ten Platz gemacht! Bin sehr glücklich darüber, weil, ich habe schon an einigen Kochbuch-Produktionen mitgewirkt, jetzt schafft es aber mein erstes, eigenes Buch gleich soweit, hätte ich nie und nimmer gedacht! 








Zutaten für 2 Personen:

1 kleine Dose Tomatenstücke mit Saft
2 Hand voll Rucola
2 Hand voll kleine Champignons
1 kleinere Zucchini, in Würfel geschnitten
1 Zwiebel, in Würfel geschnitten
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Spritzer weißer Balsamico
Prise Zucker
Frische Basilikum-Blätter
Geriebener Parmesan
200 Gramm Pasta nach Wahl, bissfest gekocht




Herstellung:


In einer großen Pfanne mit heißem Olivenöl die Zwiebelwürfel, Knoblauch, Rucola, Champignons sowie den Zucchini-Würfel anbraten, Hitze reduzieren und 2 Minuten weiter dünsten lassen. Dann die Tomatenwürfel samt Saft hinzufügen. Anschließend die parallel gekochte Pasta untermengen und mit Salz, Pfeffer aus der Mühle, Prise Zucker und einem Spritzer weißem Balsamico rezent abschmecken. Zum Schluss die Basilikum-Blätter unterheben und obenauf mit geriebenen Parmesan bestreuen. 




Demnächst hier auf dem Blog!







1 Kommentar:

  1. Hallo Herr Guggenberger. Immer bin ich wieder gespannt auf neue Rezepte und habe schon einiges in mein Repertoire aufgenommen. Bei dem obigen Rezept interessiert mich, wie viel Gramm ist eine kleine Dose Tomatenstücke? Ich freue mich über genaue Angaben. Vielen Dank und weiter so

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...