Montag, 20. März 2017

Käse-Spätzle mit frischem Bärlauch und groben Pfeffer


Bei mir hat mit diesem Gericht sozusagen die Bärlauch-Saison eröffnet. Bärlauch liebe ich für mein Leben und wieder werde ich diese Saison wo es nur geht dieses Kraut mitverwenden.
Als Knoblauch-Ersatz sowieso aber auch zu Pasta-Geschichten, Pesto und Salaten wird mir der Bärlauch dienen. Darauf freue ich mich sehr. Angefangen habe ich mit den Käsespätzle wo ich den frischen Bärlauch untermengte. Nicht fehlen durfte dazu frisch gemahlener, grober, schwarzer Pfeffer. Einen Blattsalat empfehle ich dazu.

Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Mein Buch hat in Paris den Gourmand-Award in der Kategorie "Regionale Kochbücher" Deutschlandweit gewonnen. Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung!







Zutaten für 4 Personen, große Portionen

Für die Spätzle:

600 Gramm Mehl
6 größere Eier
Etwas Wasser
Salz nach Geschmack

Herstellung Spätzle:

Von obigen Zutaten einen glatten, nicht zu dünnen Teig herstellen und ca. 30 Minuten ruhen lassen. Anschließend mit dem Spätzle-Brett und einer Palette dünne Spätzle in leicht kochendes Salzwasser schaben. Sobald die Spätzle oberhalb des Wassers schwimmen mit einem Sieb herausnehmen, kurz im kalten Wasser schwenken und trocknen lassen.

Weitere Zutaten:

150 Gramm Allgäuer Emmentaler gerieben
200 Gramm Allgäuer Bergkäse gerieben
2 Zwiebel, geschält, in kleine Würfel geschnitten
2-3 Bund, je nach Größe frischer Bärlauch, geputzt, gewaschen und grob gehackt
1/4 bis 1/2 lt. frische Sahne, ich kam dem 1/2 Liter sehr nahe :-) 
Pfeffer aus der Mühle
Salz
Etwas Butter

Herstellung Käse-Bärlauch-Spätzle:

Die Zwiebelwürfel in einer heißen Pfanne mit Butter anschwitzen, dann die Spätzle hinzufügen und in der Pfanne mehrmals wenden. Mit der Sahne angießen und den gehackten Bärlauch hinzufügen. Dann den geriebenen Käse unterrühren. Bei kleiner Hitze rühren bis der Käse vollständig geschmolzen ist, zum Schluss noch mit viel grob gemahlenen schwarzen Pfeffer und Salz ( Vorsicht mit dem Salz, der Käse hat jede Menge Power ) abschmecken.




Tolles Essen am Wochenende, unter anderem Cole-Slaw-Salat mit Rotkraut!




Legales Sprühen in Stuttgart! Klasse! 











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...