Sonntag, 2. Juli 2017

Kräuter-Quark nicht nur aufs Brot



Selbst gemachter Kräuter-Quark ein Gedicht. Total vielseitig einsetzbar, ob als einfacher Brotbelag, aber auch zur gebackenen Kartoffeln wundervoll passend.
Eine spezielle Empfehlung meinerseits, versucht mal diesen Kräuter-Quark zu Bratkartoffeln, das Fleisch kann wegbleiben, garantiert!  Auch in der Grill-Saison hebt sich dieser Quark neben den Grill-Saucen hervor, eine echte Bereicherung als Beigabe zu Grill-Fleisch. Ganz wichtig bei der Zubereitung des Kräuter-Quark, die Butter richtig schaumig rühren. 


Mein Kochbuch "Leckeres aus dem Ländle" Jetzt wieder zu haben!

Mein Buch hat in Paris den Gourmand-Award in der Kategorie "Regionale Kochbücher" Deutschlandweit gewonnen. Wer näheres zum Buch erfahren möchte, es vielleicht bestellen möchte: KLICK zu Infos und Bestellung!


Zutaten:

500 Gramm Quark, Topfen, Schichtkäse oder Frischkäse
150 Gramm lauwarme Butter
2 Esslöffel süßes Paprika-Pulver
2 kleine Bund Schnittlauch, in dünne Röllchen geschnitten
2 kleine Bund Blatt-Petersilie, klein gehackt
4 Schalotten, geschält und in kleine Würfel geschnitten
1-2 Knoblauchzehen, fein gehackt
Etwas frischen Ingwer ganz klein gehackt
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Prise Zucker

Herstellung:


Die Butter mit dem Rührgerät schaumig weiß aufschlagen, dann gut mit dem Paprika-Pulver vermengen. Den Quark in ein passendes Gefäß füllen, das Butter-Paprika-Gemisch schnell unterrühren. Dann alle gehackten Kräuter sowie Schalotten-Würfel und Knoblauch hinzufügen. Den Ingwer unterrühren und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle sowie einer Prise Zucker würzen. Vor dem Genus ca. 30 Minuten ziehen lassen. 

                                    KESSLER Spezialitäten, im Sommer mit frischen Beeren, ein Genuss! 





                                                   Für die Carbonara mit Guanciale !



                           Pasta-Pfanne VEGETARISCH zubereitet, bald hier auf dem Blog!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...