Samstag, 6. März 2021

Pasta mit Bärlauch, Walnussöl , Nüssen und etwas Peperoni


Normalerweise mache ich diese Geschichte ganz gerne mit Knoblauch.Wir haben gerade Bärlauch-Zeit, jetzt ersetzt mir dieses wunderbare Kraut sozusagen den Knoblauch. Eine schöne Pasta-Geschichte, wurde von mir schon mal gekocht, jetzt gibt es dieses Gericht mit genauen Rezeptur-Angaben.

Zutaten für ca. 3 Personen:

300 - 400 Gramm Pasta nach Lust und Laune
1 1/2  Bund frischer Bärlauch, grob gehackt
3 Schalotten, geschält und in kleine Würfel geschnitten
4 Esslöffel Pinienkerne oder Nüsse-Mix, gehackt und in einer Pfanne ohne Fettzugabe geröstet
1 Esslöffel Butter
4 Esslöffel Walnussöl
1/2 Peperoni, wer es schärfer mag nimmt 1 Peperoni, klein gehackt
Etwas vom Pasta-Wasser
Salz
Etwas schwarzer Pfeffer, grob gemahlen
4 Esslöffel Parmesan gerieben




Herstellung:

In einer größeren Pfanne die Butter aufschäumen lassen und darin die Schalotten-Würfel mit dem gehackten Peperoni glasig anschwitzen. Die Pfanne vom Herd nehmen und jetzt das Walnussöl sowie den gehackten Bärlauch hinzufügen.  Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Parallel dazu die Pasta wie gewohnt kochen. Etwas vom Pasta-Wasser ( ca. 6 Esslöffel ) in das Butter-Öl-Gemisch geben und die Pfanne leicht erhitzen. Anschließend die fertige, noch heiße Pasta in die Pfanne geben, alles gut vermengen. Nochmals mit Salz abschmecken, die vorher gerösteten Nüssen untermischen und in passende Teller Anrichten. Obenauf dann noch mit geriebenem Parmesan bestreuen. 




Keine Kommentare:

Kommentar posten